Zum Hauptinhalt springen
Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall

Demnächst >> Nächste Woche


Seite 1 von 2 Nächste Seite keyboard_arrow_right

1221023 "Ich schreibe!"

Der Wunsch, zu schreiben, lässt sich im regelmäßigen Austausch mit anderen Autorinnen und Autoren leichter verwirklichen. Die Schreibwerkstatt „Die Geschichte in mir“ bietet deshalb für Neueinsteiger*innen Gelegenheit, in die fortlaufenden Kurse hineinzuschnuppern. Eigene Texte dürfen mitgebracht und vorgestellt werden. Wer dabei seine Lust am Schreiben entdeckt, kann weiter am Kurs teilnehmen und bezahlt dafür die reduzierte Gebühr von 44 €. 

Termin: Do. 20.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1221026 Die Geschichte in mir: Schreibwerkstatt

Die Schreibwerkstatt ist offen für alle, die regelmäßig schreiben oder schreiben wollen. Ziel ist es, eigene Schreibprojekte zu initiieren und voranzubringen. Mit Übungen, Schreibimpulsen, Textkritik, persönlichem Austausch und Zeit zum Schreiben an der „Geschichte in mir“. 

Zeitraum: Do. 20.01.2022 - Do. 10.02.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1231007 Schwanger!? Schutzfristen und Leistungen beantragen

Wann, wo und wie man die formalen Abläufe rund um die Schwangerschaft und Elternzeit organisiert, erfahren Sie an diesem Informationsabend für werdende Mütter und Väter. Welche finanziellen Leistungen gibt es vor und nach der Geburt? Welche
Formalitäten und Fristen sind einzuhalten? An diesem Abend wird u. a. über die Themen Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld und andere staatliche Leistungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt informiert. 

Termin: Do. 20.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1234018 Selbstmitgefühl - dem inneren Kritiker mitfühlend entgegentreten

Oft finden wir ein offenes Ohr, wohlwollende Worte und Verständnis für die Probleme der Menschen in unserer Umgebung. Uns selbst gegenüber sind wir meist weniger mitfühlend. „Das schaffst du nicht“, „Du bist nicht gut genug“, „Warum hast du dich nicht mehr angestrengt?“ sind nur einige der Aussagen, die unser innerer Kritiker für uns bereithält. Selbstmitgefühl kann eine Möglichkeit darstellen, sich den eigenen Fehlern offen und wertungsfrei zuzuwenden und sich selbst so Stück für Stück mehr zu akzeptieren. 

Termin: Mi. 19.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1234019 1000 Mal Lebensglück - Glückszutaten aus 60 Städten

Erinnern, was zählt (…jetzt erst recht!)
Unter Menschen gesammelt, angerichtet und sprachlich-musikalisch garniert von Christof Jauernig
Endlich glücklich sein – viele Menschen wünschen sich nichts sehnlicher. Aber liegt das Glück wirklich so fern? Oder eher ganz greifbar am Lebenswegesrand – und will dort nur entdeckt werden?
Christof Jauernig verfolgte es lange im Hamsterrad einer Unternehmensberatung. Was Glück wirklich ist und wie nah er ihm die ganze Zeit gewesen war, begriff er erst, als er dort radikal ausstieg, sich selbst neu erfand und mit seiner Aufbruchsgeschichte Gedanken verloren | Unthinking auf Deutschlandtour ging. Unterwegs hat er in 60 Städten Menschen zu ihren persönlichen sie glücklich machenden Augenblicken befragt und daraus ein Potpourri der Glückszutaten zusammengestellt: Christof Jauernigs zweites Tourprogramm ist ein bewegendes Zeugnis der großen Vielfalt verzaubernd schlichter, täglich greifbarer, oft kostenfreier Glücksmomente. Zusammengestellt aus den offenherzig aufgeschriebenen Beiträgen von über 1.000 Mitbürger*innen unterschiedlichster Couleur, erinnern die präsentierten Augenblicke an das Kostbare im Alltäglichen. Und daran, wie nahe wahrhaftiges Glücksgefühl sein kann. Jauernig kombiniert die Impressionen der Vielen mit während seines Lebensumbruchs gemachten eigenen Erfahrungen zum Thema und dem Widerhall der Coronakrise. Erneut verleiht er dem Abend seinen ganz eigenen, stimmungsvoll-meditativen Charakter durch die für ihn typische Melange aus sorgsam gesetzten, fast poetischen Begleitworten, Leinwandprojektionen sowie selbst eingespielten musikalischen Untermalungen. 

Termin: Do. 20.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1234022 Farben der Trauer

Dieses Wochenende richtet sich an alle, die um den Verlust durch Tod eines nahestehenden Menschen trauern, egal, wie lange dieser zurückliegt. Gemeinsam wollen wir uns in einer kleinen Gruppe annähern an den Trauerweg, den Sie bisher gegangen sind. Wir werden einen Schal aus Seide und Wolle filzen, der all ihre widersprüchlichen Gedanken und Gefühle einhüllen und ausdrücken kann.
Material sowie Getränke und Mittagessen werden im Kurs abgerechnet (ca. 30 €) 

Zeitraum: Fr. 21.01.2022 - So. 23.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
fast ausgebucht

1242122 Leuchtturm

Für Kinder von 8-12 Jahren
Mit spannenden Techniken einen echten Leuchtturm bauen! 

Termin: Sa. 22.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share

1246060 Die Türkei: Ein schwieriger Partner

Deutschland und die Türkei sind seit langer Zeit politisch, wirtschaftlich und kulturell eng verbunden. Millionen von Migranten und Remigranten bilden seit 60 Jahren eine lebendige Brücke. Dennoch bestehen auf beiden Seiten einige Vorurteile.
In Deutschland wird die Türkei oft weitgehend mit Staatspräsident Erdogan gleichgesetzt, der das Land seit fast 20 Jahren autoritär und zunehmend autokratisch regiert. Diese Gleichsetzung ist jedoch falsch oder zumindest einseitig. Erdogan, der im politischen Islam verankert ist, aber primär populistisch agiert, spaltet und polarisiert die türkische Gesellschaft. Ihm steht eine Opposition gegenüber, die inzwischen - vereint - durchaus Wahlen gewinnen kann, vor allem aber eine breite und sehr aktive Zivilgesellschaft. So sind Machterhalt und die Sicherung der Unterstützung bei wichtigen Gruppen ein zentrales Motiv der Politik Erdogans. Dies erklärt manche Provokationen ebenso wie überraschende Wendungen.
Der Vortrag will dazu beitragen und helfen, die Türkei und die Türken besser zu verstehen. Er beschäftigt sich auch mit der Frage nach dem richtigen Umgang mit dem schwierigen Partner.

Zur Person:
Dr. Hans Werner Schmidt war Leiter des Goethe-Instituts Schwäbisch Hall. Er hat mit seiner türkischen Frau viele Jahre in der Türkei gelebt und dort in Istanbul, Ankara und Izmir für das Goethe-Institut gearbeitet. 

Termin: Di. 18.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share

1246096 Film: Black lives matter

Die Filme lassen auf der einen Seite junge Menschen und People of Colour zu Wort kommen. Erzählt werden ihre rassistischen Verletzungen in der Vergangenheit, ihre Wut und ihr Wunsch nach Gleichheit und Gerechtigkeit, ihre Motivation, sich zu zeigen und zu kämpfen für ein respektvolles Zusammenleben aller Menschen hier in Deutschland. Auf der anderen Seite geht es in den Filmen darum, Rassismus und weiße Privilegien zu erkennen, Weiß-sein zu reflektieren und Verantwortung als Weiße zu übernehmen. 

Termin: Mi. 19.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1251067 vhespresso-Kurs: VBA-Programmierung mit Excel und Access

Vermittelt werden die wichtigsten Grundlagen der einfach zu erlernenden Programmiersprache VBA (Visual Basic for Applications). Der Kurs richtet sich an Menschen, die im Berufsalltag mit Excel oder Access zu tun haben. Sie lernen in diesem Kurs die Grundlagen der Programmierung und können Excel und Access ohne Anschaffung neuer Software Ihren eigenen Bedürfnissen anpassen. Voraussetzung: Grundkenntnisse in den Office-Programmen.
vhespresso-Kurs: Durchführungsgarantie ab 3 Teilnehmern (max. 6 Teilnehmer). 

Zeitraum: Sa. 22.01.2022 - Sa. 29.01.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste 2

Plätze frei