Zum Hauptinhalt springen

Suche

Strafjustiz in der Reichsstadt Schwäbisch Hall

Details zum Kurs 1211001 (Strafjustiz in der Reichsstadt Schwäbisch Hall)


Kursnummer
1211001
Titel
Strafjustiz in der Reichsstadt Schwäbisch Hall
Rubrik
Vortrag ohne Anmeldung
Status
 
Info
Im 16. Jahrhundert änderte sich das Rechtssystem der Reichsstadt Schwäbisch Hall massiv. Das Strafgesetzbuch Kaiser Karls V. von 1532 schuf neue Delikte und regelte die Verfahren bei Strafprozessen. Der Einsatz der Folter wurde systematisch. Nie fielen mehr Menschen dem Justizsystem zum Opfer als in der Zeit zwischen Reformation, Bauernkrieg und Dreißigjährigem Krieg. Nach 1648 dagegen zögerte die Stadt, Menschen hinrichten zu lassen. Erst nach 1670 begann eine zweite Welle, in der die Zahl der Todesurteile noch einmal massiv anstieg, bevor im 18. Jahrhundert Hinrichtungen dann sehr viel seltener wurden. Als letzter wurde am 6. Oktober 1790 der Raubmörder Georg Michael Reinhard aus Ruppertshofen geköpft. Der Vortrag zeichnet an Beispielen die Prozesse und die Urteile nach, nimmt aber auch das Leben der verurteilten Männer und Frauen in den Blick.
Außenstelle
Schwäbisch Hall 
Termin
Do. 14.10.2021 
Veranstaltungstage
Do 
Dauer
1 Termin 
Details zur Dauer
 
Uhrzeit
20:00 - 22:00 
Unterichtseinheiten
2,67 
Kosten
5,00 €  

Dozent(en)
Kursort(e)

remove_shopping_cart person_add_disabled share

Aufzählungszeichen Kurstage 

Zurück zur Übersicht