Zum Hauptinhalt springen

Hygienehinweise

Mehrfachanmeldungen

Aufgrund der personalen Registrierung (Corona-VO) können Mehrfachanmeldungen nur noch mit Angabe von Name, Anschrift und Telefonnummer der zusätzlich angemeldeten Personen angenommen werden.
 

Hygieneplan Corona-Pandemie
für die Volkshochschule Schwäbisch Hall e. V.
vom 8. Juni 2020, 29. Fassung vom 4. April 2022
 


1. GRUNDSÄTZLICHES

Die VHS Schwäbisch Hall setzt alle Bestimmungen und Regelungen der Landesregierung zu infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2“ um. Der Hygieneplan enthält zentrale Maßnahmen gemäß o.g. Verordnungen. Alle Beschäftigten, Dozent/innen und Teilnehmenden haben diese Hygienebestimmungen zu befolgen. Dieser Hygieneplan Corona-Pandemie der VHS Schwäbisch Hall gilt ab sofort bis zu seiner Aufhebung durch die VHS Geschäftsführung.
 
2. AUSSCHLUSS, ERFASSUNG VON BESUCHSDATEN
Vom VHS Betrieb ausgeschlossen sind Mitarbeitende, Kursleitungen und Teilnehmende, die
a) mit Corona infiziert sind
b) behördliche Anweisungen zur Absonderung oder Quarantäne erhalten haben
c) Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen
e) in mehrtägigen Kursen keine Maske tragen (vgl. Punkt 3)

3. MASKENPFLICHT

In Gebäuden inkl. aller Unterrichtsräume besteht gemäß Corona-VO BW keine Maskenpflicht mehr. Die VHS Schwäbisch Hall empfiehlt aber explizit, in Gebäuden sowie Kursen freiwillig eine medizinische Maske oder FFP 2-Maske zu tragen.
Es gelten folgende Ausnahmen:
Für alle mehrtägigen Kursen (z.B. in BAMF Integrations- und DeuFöV-Kursen) gilt auf Basis des Hygienekonzepts der VHS Schwäbisch Hall die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP 2 Maske. für alle Teilnehmenden. Als mehrtägige Kurse gelten diejenigen, die mit mindestens drei Kurstagen in einer Woche stattfinden.
Ebenso besteht in den Kundenservicebereichen im Haus der Bildung die Trageplicht einer medizinischen Maske oder FFP 2 Maske.


 4. LÜFTEN

Die Räume sind regelmäßig zu lüften. Vor und nach dem Kurs, sowie während des Kurses 5-minütiges Stoßlüften im 20-Minuten-Takt. Das Lüften vor, nach und während des Kurses ist durch die Kursleitung zu veranlassen.
 
5. PERSÖNLICHE HYGIENE
Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust von Geschmacks-/ Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) auf jeden Fall zu Hause bleiben und ggf. medizini-sche Behandlung in Anspruch nehmen.
Händewaschmöglichkeiten mit Seife sowie Einmalhandtücher stehen zur Verfügung. Vor Besuch von Kurs bzw. Veranstaltung: Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden.
Gründliche Händehygiene, z.B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc., vor und nach dem Essen; nach dem Toilettengang oder nach Betreten des Kursraums.
Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.
Husten-  und Niesetikette:  Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen.
 
6. REINIGUNG
Die Gebäudereinigung erfolgt regelmäßig. Die Handkontaktflächen werden mindestens einmal täglich mit einem tensidhaltigen Reinigungsmittel gereinigt. Folgende Areale sind besonders gründlich zu reinigen: Türklinken, Griffe und der Umgriff der Türen, Treppen-/Handläufe, Lichtschalter, Tische, Telefone, Kopierer.
In allen Toilettenräumen sind ausreichend Flüssigseifenspender und Einmalhandtücher bereitgestellt. Diese werden täglich durch Reinigungskräfte geprüft und ggf. aufgefüllt. Auffangbehälter für Einmalhandtücher werden vorgehalten. Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken und Fußböden sind täglich durch die Reinigungskräfte zu reinigen.

7. ARBEITSSCHUTZ für VHS MITARBEITENDE
Die VHS Schwäbisch Hall empfiehlt ihren Mitarbeitenden, bei allen Kontakten zu anderen Personen eine medizinische Maske oder FFP 2 Maske zu tragen. Dieses gilt auch für die Nutzung der Verkehrs-flächen im Haus der Bildung, d.h. außerhalb der Büros.
In allen Kundenservicebereichen gilt für alle Besucher/innen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP 2 Maske.
Mitarbeitende erhalten zweimal wöchentlich die Möglichkeit, einen kostenlosen „Corona-Schnelltest“ zu machen. Die Tests werden nach Anmeldung vor Ort abgenommen.

 8. VERANTWORTLICHKEIT UND UNTERWEISUNG
Die Unterweisung der Mitarbeitenden erfolgt per schriftlicher Mitteilung durch die Geschäftsführung, die Unterweisung der Kursleitenden durch eine Benachrichtigung bzw. den Honorarvertrag.
Die Kursleitungen sind angehalten, alle Teilnehmenden über den Hygieneplan zu informieren. Dieser ist zudem per Aushang sowie auf der Homepage veröffentlicht.
 
9. WEITERE BESTIMMUNGEN
Wenn in externen Räumen außerhalb des Hauses der Bildung komplementär Hygienekonzepte der jeweiligen Örtlichkeit existieren, so sind diese ebenfalls zu beachten und einzuhalten.
 
Schwäbisch Hall, 04.04.2022
Marcel Miara, Geschäftsführer