Außenstellen

Die Volkshochschule verfügt in sieben verschiedenen Ortschaften rund um Schwäbisch Hall über Außenstellen, so dass unser Weiterbildungsprogramm immer in Ihrer Nähe ist. Nachfolgend finden Sie die einzelnen Außenstellen im Überblick. Zum Programm der Außenstellen, Kontaktadressen und weitere Informationen klicken Sie auf den von Ihnen gewünschten Ort.

Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall
Kursbereich >> Suche >> Suchergebnis

Bei der Suche nach Außenstelle "Gaildorf" wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:


Seite 1 von 4 Nächste Seite keyboard_arrow_right

0143311 ENTWURFKulturhistorische Wanderung bei Schwäbisch Hall

Wanderführer Jürgen Pfitzer nimmt Sie mit auf eine erlebnisreiche und unterhaltsame
Kulturhistorische Wanderung bei Schwäbisch Hall
Für den Menschen sind und waren Trink- und Brauchwasser eine der wichtigsten Lebensgrundlagen. Seit die Stadt Schwäbisch Hall an die Nordostwasserversorgung angeschlossen ist und ihr Trinkwasser aus dem schier unerschöpflichen Reservoir des Bodensees und den reichen Quellen des Voralpenlandes bezieht, ist die Gefahr, dass die Haller einmal buchstäblich „auf dem Trockenen“ sitzen, sehr gering.
Wie aber war das früher, als die Bürger das Trink- und Brauchwasser nicht aus dem Wasserhahn zapfen konnten? Wie kam das Wasser nach Hall, so dass die Bürger es aus einem der vielen Brunnen schöpfen oder pumpen konnten? Bei unserer Wanderung am Rande des Stadtgebiets von Schwäbisch Hall finden wir auf diese Fragen interessante Antworten und heute noch sichtbare Spuren.
Unsere Wanderung führt uns entlang des idyllischen Laufs des Kochers um einen Umlaufberg, über die Haller Ebene mit schönen Ausblicken auf die Limpurger Berge sowie durch eine wildromantische Klinge 

Termin: So. 16.07.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2211305 Siegfriedus de Gaillindorf führt durchs Alte Schloss

Der Herold der Schenken: Siegfriedus de Gaillindorf erläutert interessantes und gruseliges zum Abend. Wir besichtigen den Wurmbrandsaal, mit seiner Holzdecke aus dem Jahr 1700, den Trausaal, Weißer Saal, mit Stuckdecke und Gemälden der Schenken aus dem 16. Jahrhundert. Danach geht es in den Alten Stall - den Pferdestall der Prinzessin, in dem Gebäudeteil, den sie als Morgengabe von Schenk Albrecht erhalten hat. In der Folterkammer erfahren Sie einiges über die Hexenverfolgung im 16. Jahrhundert und mit ganz furchtlosen gehen wir in den Unterirdischen Gang. Zum Abschluss reicht ihnen Siegfriedus de Gaillindorf einen Trunk zur Gruselbewältigung. 

Termin: Fr. 04.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2211308 Historische Stadtführung:Standorte früherer Brauereien

Brauereien und Braukunst im Limpurger Land und in der Residenzstadt der Schenken von Limpurg- Gaildorf seit dem 16. bis ins 20. Jahrhundert. Für jede der 9 Brauereigaststätten im 18. Jahrhundert in Gaildorf, war es wichtig gutes Wasser zu haben. Im Fruchtkasten war schon ab 1537 die 1. Brauerei der Schenken von Limpurg untergebracht. Das Bier wurde damals bereits nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Eine der wichtigsten Zutaten zum Bier, außer Hopfen und Malz, war schon immer gutes Quellwasser. Bis heute wird das Wasser für das Gaildorfer Bier aus der Häberlen-Quelle im Osterbach gezapft und in einer Leitung zur Brauerei transportiert. Nach der Führung gibt es im Alten Stall eine Bierverkostung mit Brezel. Treffpunkt ist der Schlossgraben am Alten Schloss. 

Termin: Sa. 31.12.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2211309 Rauhnächte: Sechste Rauhnacht

Die Nacht auf den 30. Dezember symbolisiert den vergangenen Monat Juni und steht für das Loslassen und die Befreiung vom Alten, was uns belastet und beschwert. Während der Rauhnacht wollen wir ein seelisches Momentum aufbauen, um uns vom Bekannten zu lösen und das Neue anzugehen. Dabei gilt es, den inneren Zwiespalt zu überwinden und den nächsten Schritt zu gehen. 

Termin: Fr. 30.12.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2211310 Rauhnächte: Dreizehnte Rauhnacht

Die 13. Rauhnacht ist die letzte der Rauhnächte zwischen den Jahren. Sie ist eine besondere Möglichkeit, die Nächte zusammengefasst zu erleben. Während der Veranstaltung behandeln wir dementsprechend die Bedeutung der Rauhnächte als Ganzes und heißen in diesem Rahmen das neue Jahr herzlich willkommen. Sie erfahren, wie wir die Nächte traditionell meditativ und spirituell umsetzen können. 

Termin: Do. 05.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2221302 Schauspielbühnen: "D'Mama isch die Beschte"

Liebenswert! Mütter wollen stets das Beste für ihre Kinder. Doch was das ist – darüber gehen die Meinungen manchmal weit auseinander. Über dieses zeitlose Thema schufen die Altmeister Curth Flatow und Horst Pillau eine Komödie, die mittlerweile zu den Klassikern des deutschen Unterhaltungstheaters zählt. Wir spielen sie im neuen Gewand – und auf Schwäbisch! Das Volksstück in fünf Bildern wird in der schwäbischen Fassung von Monika Hirschle präsentiert.
Mit Meet & Greet! 

Termin: Fr. 17.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2221303 Schauspielbühnen: "Sugar - Manche mögen's heiß"

Billy Wilders Komödie „Manche mögen's heiß“ aus dem Jahr 1959 ist Kult. Zu Weihnachten und Silvester steht nun erstmals die Musical-Version des berühmten Films auf dem Programm der Schauspielbühnen Stuttgart! Vorurteile, Klischees und Identitäten werden ordentlich durcheinandergewirbelt in diesem turbulenten Musical. Die Musik stammt von Jule Styne, dem Komponisten von „Blondinen bevorzugt“ und „Funny Girl“. Regie führt Klaus Seiffert, dessen Inszenierungen an den Schauspielbühnen („Hair“, „Die Comedian Harmonists“, „Halleluja!“) allesamt Hits wurden. In der Rolle des Millionärs Osgood Fielding ist Schauspieler, Sänger und Moderator Ralph Morgenstern zu sehen. Das Musical basiert auf dem Drehbuch von Billy Wilder und I. A. L. Diamond. 

Termin: Fr. 20.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222314 Gaildorfer Schlosskonzert "SWR Swing Fagottett"

Höchst selten treten Fagottisten im Sinfonieorchester solistisch hervor. Wenn man sie aber im Viererpack erlebt, geht es höchst harmonisch in unbekannte Höhen, und das Kontrafagott führt abgrundtief gleichsam in den musikalischen Keller. Erleben Sie mitreißende Spielfreude, höchste Virtuosität und eine enorme Programmvielfalt - von Klassik über Swing bis Jazz. Besondere Farbtupfer scheinen auf, wenn sich die Fagottisten auch am Klavier, Saxofon, E-Bass oder am Xylofon erweisen. Die amüsanten Moderationen von Wolfgang Milde machen das Erlebnis komplett. 

Termin: So. 11.09.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222315 Gaildorfer Schlosskonzert "Haller Sinfonieorchester"

Nach 2 Jahren Pause musiziert das Haller Sinfonieorchester unter der Leitung von Benjamin Lack wieder in der Gaildorfer Limpurghalle. Auf dem Programm des Konzertabends stehen zwei wunderschöne Werke, ja, sogar Perlen der romantischen Sinfonieorchesterliteratur; das Doppelkonzert von Johannes Brahms und die Sinfonie in c-moll des Norwegers Edward Grieg. Den Solopart am Cello wird Lia Vielhaber, die neue Solocellistin des Bruckner Orchester Linz spielen. Liebhaber großer Besetzungen werden bei diesem einmaligen Konzertereignis mit feinen Bläser- und Streicherklängen und voluminösen Orchestersound voll auf ihre Kosten kommen. Um großzügige Spende wird gebeten.

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos. 

Termin: So. 02.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222316 Gaildorfer Schlosskonzert "Wahnsinnsfrauen"

"Musik ist alles, nur nicht langweilig" - mit diesem Motto treten Frederike Burlacher (Sopran), Lucy Williams (Alt) und Bernd Grill (Klavier) an, um mit ihrem Programm einen Blick in die weibliche Seele zu werfen. In Rigoletto heißt es "La Donna è mobile", also, "flexibel, was ihr Gefühlsleben angeht": Wut, Hass, Freude, Liebe, Begehren, Raffinesse, Klugheit, Rücksichtslosigkeit, Angst, Trauer, Koketterie, all diese Gefühle wurden für Frauenfiguren von Opern/Operetten vertont und werden auch hier zu Gehör gebracht und dargestellt. Dabei legt das Trio großen Wert darauf, dass das Publikum genau so viel Spaß hat wie die Interpreten selbst. 

Termin: Sa. 15.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222318 Gaildorfer Schlosskonzert "Trio Tsching"

Der Musikstil Tsching, den das Trio gleichen Namens begründet, ist eine virtuose Melange aus Weltmusik, Jazz und Kammermusik. Mit der außergewöhnlichen Kombination aus Cello, Saxophon und Gitarre erzählen die drei Musiker musikalische Geschichten, die ihre Wurzeln in Balkan, Tango, Klezmer oder in alten deutschen Volksliedern haben. Das Ensemble hat darüber hinaus neben vielen Eigenkompositionen auch Stücke von Piazzolla, Gershwin, Leonard Cohen, Nirvana oder den Beatles im Repertoire, die die drei auf atemberaubende Art in ihren Musikstil überführen. In ihren Konzerten führt Tsching stets einen anregenden wie unterhaltsamen Dialog mit dem Publikum. Etliche Stücke enthalten versteckt bekannte Melodien, die es zu erraten gilt. 

Termin: Sa. 12.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2222319 Vortrag: Die Schenken von Limpurg und ihre Bedeutung

Auf Betreiben von Schenk Friedrich III von Limpurg erhebt der deutsche König Ruprecht im Jahr 1404 Gaildorf zur Stadt. In den folgenden Jahrhunderten prägen die Schenken von Limpurg, ein fränkisches Adelsgeschlecht, die Entwicklung der Stadt Gaildorf und das  Erscheinungsbild des Gaildorfer Schlosses. Auch hatten die Schenken Besitz in Sommerhausen am Main, wo sie u.a. Weinbau betrieben. Wer waren die Schenken von Limpurg, woher kamen sie, wie kamen sie u.a. nach Gaildorf und welche Bedeutung hatten sie im politischen Geschehen des Mittelalters? Welche Bedeutung hatte der Weinbau für die Schenken von Limpurg? Auf diese Fragen werden Jürgen Pfitzer in seinem Vortrag und Milada Tenschert im Rahmen einer Weinverkostung mit Weinen von dem von Schenk Konrad IV im Jahr 1435 gegründeten Weingut in Sommerhausen eingehen. 

Termin: Fr. 27.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222320 Gaildorfer Schlosskonzert "Klezmer trifft Derwisch trifft Meister Eckhart"

"Freuet Euch, Himmel und Erde...": so beginnt ein Text des christlichen Mystikers Meister Eckhart aus dem 12. Jahrhundert. Dieser beschreibt den Zustand, wenn melancholische und lebhafte jüdische Klänge auf die Musik der Sufi treffen - begleitet durch den Derwischtanz im roten langen Gewand. So entsteht, ergänzt durch weitere Texte über das Göttliche, das Licht oder den inneren Frieden, ein inspirierendes Zusammenspiel dreier unterschiedlicher religiöser Kulturen. Die Texte werden von Nina Hoger oder Felix von Manteuffel rezitiert. Dabei wird klar: Trotz aller Unterschiedlichkeit sind sie doch Ausdruck der selben Welt. Die Ausführenden des mitreißenden Hör- und Seherlebnisses sind: Das Ensemble Noisten: Reinald Noisten (Klarinetten), Claus Schmidt (Gitarren), Andreas Kneip (Kontrabass) und Schanmugalingam Devakuruparan (Percussion). Die Gäste sind: Murat Cakmaz (Neyflöte, Gesang) und Talip Elamsulu (Derwischtanz).

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. 

Termin: Fr. 02.12.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222321 Gaildorfer Schlosskonzert "Neujahreskonzert"

"Freude und Spaß beim Musizieren" lautet das Motto der Stadtkapelle Gaildorf. Die 1926 gegründete Kapelle besteht aus 30 aktiven Musikerinnen und Musikern. Von traditioneller Musik über Klassik oder Film, das Repertoire der Kapelle unter der Leitung von Florian Brandt umfasst viele Sparten der Blasmusik - überzeugen Sie sich selbst!

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. 

Termin: Fr. 06.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227301 Multivisionsvortrag "Schottland " mit Andreas Eller

Der Dudelsackbläser im Kilt vor der grandiosen Berglandschaft der Highlands, fliegende Baumstämme und Whisky, sind klassische schottische Klischees. Andreas Eller präsentiert in seiner neuen Fotoreportage ein Land, das sich vor allem auf das Wesentliche konzentriert, große Wildnis mit Weite und Stille. Die Besucher erleben aber auch die ungleichen Metropolen Glasgow und Edinburgh, und begeben sich auf die Spuren des weltberühmten Autors Robert Louis Stevenson. Mit seinen beiden Hunden fährt Eller auf die weit vor der schottischen Küste liegenden Inseln im Westen. Nach der Besteigung des höchsten Berges feuert das Publikum die starken Männer bei den Highland Games an. Info auf andreaseller.de. 

Termin: Do. 10.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 4 Vorwärts, Schnelltaste 2
Vorwärts, Schnelltaste + Seite 1 von 4