Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen für alle Frauen

Angebote für alle Frauen, unabhängig davon, ob sie sonst die Frauenakademie besuchen oder nicht.

Infotag Frauenakademie

Am Freitag, 24.09.2021 von 10:00 bis 11:30 Uhr im Haus der Bildung. Der Eintritt ist frei.

Die Frauenakademie der Volkshochschule Schwäbisch Hall ist ein kontinuierliches Weiterbildungsangebot für Frauen aller Altersgruppen. Ob allein oder in Gemeinschaften lebend, ob mit Kindern oder ohne, ob in bezahlten oder unbezahlten Arbeitsverhältnissen oder im (Vor–) Ruhestand, Frauen in unterschiedlichsten Lebenssituationen wird hier die Möglichkeit geboten, ihren Horizont zu erweitern und neue Perspektiven zu entwickeln. Dabei knüpfen sie an ihre eigenen vielfältigen Erfahrungen und ihr bereits vorhandenes Wissen an. Der Schwerpunkt des Angebots liegt im Bereich der Allgemeinbildung. Ein Einstieg in das 1. Semester ist wieder am 1. Oktober 2021 möglich. Dafür finden am 10. und 24 September jeweils um 10 Uhr unverbindliche Infoveranstaltungen für interessierte Frauen im Haus der Bildung statt. Persönliche Beratung nach Terminvereinbarung bietet auch die Leiterin der Frauenakademie, Andrea Wanner, Telefon 0791 97066-18, a.wanner@vhs-sha.de.

Ich bleibe zuversichtlich

Am Freitag, 08.10.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Gunter König, Dipl. Psychologe, Supervisor im Haus der Bildung.

Wir sind Problemen und Widerständen nicht hilflos ausgeliefert, sondern entscheidend ist, wie wir damit umgehen. Diese Widerstandsfähigkeit, "Resilienz" genannt, kann man lernen! Wie kann es gelingen, die täglichen Herausforderungen leichter zu bewältigen und sich auch in schwierigsten Lebenssituationen nicht unterkriegen zu lassen? Sie erhalten viele praktische Anregungen, was Sie selbst tun können, um Ihr psychisches Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben, z.B. wie Sie eine schlechte Stimmung in eine zuversichtliche verwandeln können. Machen Sie sich das Leben leichter!

Weitere Informationen und Anmeldung…

Feng Shui:

Die Kraft bewusster Raumgestaltung

Am Freitag, 15.10.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Jutta Gross im Haus der Bildung.

Wir beschäftigen uns mit den grundlegenden Prinzipien des Feng Shui und dem Zusammenhang zwischen Mensch und Raum, Wohnen und Lebenssituation. Anhand von Beispielen und praktischen Tipps versuchen wir zur bewussten und harmonischen Raumgestaltung in den eigenen vier Wänden zu gelangen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Außer Konkurrenz?

Künstlerinnen vom 16. bis 19. Jh.

Am Freitag, 22.10.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Thomas Becker M. A. im Haus der Bildung.

Als Frau zur anerkannten Künstlerin avancieren - von der frühen Neuzeit bis in die werdende Moderne ein steiniger Weg gegen gesellschaftliche Konventionen und korporative oder ständische Regeln. Gleichwohl: Von Sofonisba Anguissola, Properzia de’ Rossi oder Artemisia Gentileschi über Maria Sibylla Merian, Angelika Kauffmann oder Marie Ellenrieder bis hin zu Berthe Morisot, Mary Cassatt und Eva Gonzalès bietet die Kunstgeschichte zahlreiche bedeutende "Ausnahmen", die in ihrer künstlerischen Bedeutung und sozialen Stellung beispielhaft vorgestellt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Drum prüfe, wer sich ewig bindet:

der Ehevertrag.

Am Freitag, 29.10.2021, 13:30 bis 16:30 Uhr mit Judith Vogl im Haus der Bildung.

Die Ehe als verbindliche Form des Zusammenlebens wird in der Verfassung besonders geschützt. Der Artikel 6, Absatz 1, des Grundgesetzes legt fest: „Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.“ Dieser Grundsatz basiert auf einer Vielzahl rechtlicher Regelungen, die nicht immer leicht zu verstehen sind. An diesem Nachmittag sollen wichtige Fragen geklärt werden: In welchen Fällen sollte ein Ehevertrag geschlossen werden? Wann macht eine Gütertrennung Sinn? Welches Recht gilt bei internationalen Ehen? Wie sieht die rechtliche Situation bei einer Trennung aus?

Weitere Informationen und Anmeldung…

Verführung zur Kunst

Am Freitag, 19.11.2021 und Freitag, 26.11.2021 jeweils von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Jale Vural-Schmidt im Haus der Bildung.

Jale Vural-Schmidt will Sie im Rahmen von zwei Workshops an der Frauenakademie zum Zeichnen und Malen dazu verführen, Ihre künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken oder zu entwickeln. Sie hat dabei viel Erfahrung auch mit Menschen, die bisher nicht oder nur wenig künstlerisch tätig waren, will aber möglichst frei vorgehen, damit Sie Ihre individuellen Fähigkeiten entfalten können. Im ersten Workshop zum Zeichnen am 13.11. steht die Linie im Vordergrund, im zweiten am 20.11. geht es um die Beziehung zwischen Zeichnung und Malerei, also um die Farbe.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Jüdisches Leben im Haller Raum

Am Freitag, 03.12.2021 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Dr. Armin Panter im Hällisch-Fränk. Museum.

Jüdischer Kult und Religion und die Geschichte der Juden im Haller Raum werden das Thema dieses Nachmittags sein. Der Leiter des Hällisch-Fränkischen Museums, Dr. Armin Panter wird durch die Abteilung führen, die neben vielen Exponaten auch die von Elieser Sussmann 1738/39 bemalten Synagogenvertäfelungen aus Unterlimpurg und Steinbach enthält. Spuren jüdischen Lebens hier in Hall und Umgebung werden sichtbar.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Gewohnheiten

- Muster achtsam durchbrechen

Freitag, 14.01.2022 von 13:30 bis 16:30 Uhr mit Michelle Beirau im Haus der Bildung.

Von der Tafel Schokolade nach dem Essen über die Kanne Kaffee vor dem Frühstück bis hin zur Sportroutine – Gewohnheiten können vielseitig sein. Sie können hinderlich sein oder uns fördern. Oftmals verhalten wir uns dabei unbewusst, laufen gewissermaßen auf „Autopilot“. In diesem Baustein befassen wir uns damit, was Gewohnheiten sind und welche Möglichkeiten es gibt, um etablierte Muster zu durchbrechen und sich wieder aktiv „ans Steuer zu setzen“. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, welche positiven Auswirkungen hierbei eine achtsame Grundhaltung haben kann und wie wir diese durch praktische Übungen aufbauen können.

Weitere Informationen und Anmeldung…