Gesellschaft, Politik und Umwelt

Die Volkshochschule ist „das“ Forum für Gesellschaftspolitik in Schwäbisch Hall. Wir setzen in unseren Bildungsveranstaltungen vielfältige Wissensimpulse und bieten Ihnen einen neutralen Ort für kritische Reflexion und offene, kontroverse Diskussion. Wir möchten mit unserem Programm dazu ermuntern, neue Erkenntnisse zu gewinnen, Standpunkte zu hinterfragen sowie mit unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch über Geschichte, Gegenwart und Zukunft unserer Gesellschaft zu kommen. Gemeinsam mit Ihnen stellen wir uns der Kernfrage unserer „entsicherten Moderne“: In welcher Gesellschaft wollen wir leben?

Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall
Kursbereich >> Gesellschaft, Politik, Umwelt >> Länderkunde

Seite 1 von 2 Nächste Seite keyboard_arrow_right
remove_shopping_cart
mood
share
Anmeldung möglich

2227002 Schwäbisch Hall und seine Partnerstädte

Schwäbisch Hall lebt Europa: Unsere Städtepartnerschaften geben dem Anderen ein Gesicht, eine Stimme, einen Namen. Die persönliche Begegnung, das gemeinsame Erleben schafft Verbindung zwischen den Menschen, überwindet Ressentiments, schafft Vertrauen. Bereits 1964 wurde die Städtepartnerschaft mit Épinal in Frankreich geschlossen. Weitere Partnerschaften folgten mit Loughborough in England (1966), Lappeenranta in Finnland (1985), Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern (1988), Zamosc in Polen (1989) sowie Balikesir bzw. Karesi in der Türkei (2006).
Dr. Karin Eißele-Kraft, Abteilungsleiterin Städtepartnerschaften der Stadt Schwäbisch Hall, stellt an diesem Abend die Partnerstädte vor und berichtet aus erster Hand über die Beziehungen, Bürgerreisen und den lebendigen Austausch in Europa. Dabei informiert sie auch über Möglichkeiten für alle Bürger:innen, selbst an einer Reise in eine Partnerstadt teilzunehmen. 

Termin: Do. 16.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227010 Stäffele in Stuttgart

Wir laufen von Stuttgart-Süd auf ruhigen Wegen und auf Stäffele die alte Weinsteige hinauf zum Santiago-de-Chile-Platz, einem wunderbaren Aussichtspunkt. Wir kommen bei Vincent Klink an der "Wielandshöhe" vorbei, beim Bauingenieur Werner Sobek an seinem futuristischen Wohnhaus
R128 und durchstreifen den Wernhaldenpark mit kleinen Schluchten und seinen Mammutbäumen. Entlang an verträumten Wegen, einem kleinen Stück auf der B27 mit Blick auf Weinstöcke geht es durch den Weißenburgpark über die Wächterstaffel treppab wieder in die Innenstadt.
Stadtgeschichtliche Erläuterungen runden die Führung ab. Festes Schuhwerk und Kondition erforderlich. 

Termin: Sa. 28.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227011 Stuttgart ein Traum: Ausblick, Villen, Künstlerkolonie

Verwunschene Villen, verträumte Wege und Aussichtspunkte: Die Gänsheide hat ihren besonderen Charme und ihr besonderes kulturelles Leben bewahrt. Erst um 1900 besiedelt, lebten hier früher Künstler wie Albert Kappis oder Sally Wiest. Schriftsteller lebten hier, wie der Erfolgsschriftsteller Friedrich Hackländer, der sich hier ein Landhaus baute. Robert Bosch baute sich seine Villa im Stil der italienischen Frührenaissance, aber auch moderne Villen gibt es wie das Haus Ketteler aus den 1950er Jahren. Eine original erhaltene Villa von Paul Bonatz beherbergt heute die Galerie Valentien. Baronin Helene von Reitzenstein baute sich das heutige Staatsministerium, nicht weit entfernt steht das Künstlerhaus des Württembergischen Kunstvereins. Wir durchstreifen das Viertel auf ruhigen Wegen und stoßen immer wieder auf weite Ausblicke über die Stadt und ins Land. Auch ist ein Besuch in einer Kunstinstitution angedacht.
Treffpunkt: Haltestelle Bubenbad, Stadtbahn U15 

Termin: Sa. 05.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227012 Oh Stuttgarts Höh´n, oh Täler weit

Ausgedehnte Stadtwanderung mit Ausblicken und Einsichten

Fintess im Februar! Stuttgart auf allen Höhenmetern: Direkt vom Hauptbahnhof laufen wir los, dann geht es aufwärts auf Staffeln und ruhigen Wegen, durch schöne Wohnviertel wie das Postdörfle oder das "Birkendörfle", ein schönes Barockschloss, wir gehen zum Kriegsbergturm und zum chinesischen Garten,sehen das "Theodor-Heuss-Haus" und das "Porsche"-Landhaus, Villen von Paul Bonatz und haben oben auf der Feuerbacher Heide einen Rundumblick über Stuttgart vom Stromberg bis zur Schwäbischen Alb. Und die Kelten waren vor 3000 Jahren auch schon hier unterwegs! 

Termin: So. 05.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227013 Märchenhafte Viertel - mitten in Stuttgart

Ein Rundgang durch das Viertel rund um den Hans-im-Glück-Brunnen

Vor gut 100 Jahren sanierte Stuttgart einen Teil seiner Altstadt im historischen Stil und fand damit großer Begeisterung bei den Stuttgartern. Auch heute noch! Mittelalterlich anmutende Häuser, prächtige Giebelhäuser sollten den Handel ankurbeln und die Wohnsituation verbessern. Ein gelungenes, einheitliches Ensemble, das unbeschadet den Krieg überstand. An vielen Hausfassaden gibt es Motive aus Märchen und Sagen. Umgeben ist das Viertel außerdem von interessanten Gebäuden wie dem Tagblattturm und dem neuen "Viergiebel-Ensemble", ehemals stand hier das Kaufhaus "Schocken" aus dem Jahr 1928, eine Ikone der modernen Architektur. Gerne auf Wunsch Einkehr. 

Termin: Sa. 15.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227040 Neue Whisk(e)ys - neue Destillate

Dieses Seminar ist ein leidenschaftlicher Appell an alle, die an die geschmacklichen Eigenheiten der unterschiedlichsten Whisk(e)ys in ihren regionalen Prägungen herangeführt werden wollen. Informationen zu den wichtigsten Whiskylandschaften sowie Variationsmethoden der Herstellung sind ebenso Teil dieser Veranstaltung, wie praktische Fragen der Degustation. Eine Umlage von 20 Euro wird im Kurs abgerechnet.

Bitte beachten Sie: Der Kursort hat sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. 

Termin: Sa. 08.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227041 Weltreise auf den Spuren des Whisk(e)ys

Die Welt der Whisky(e)s ist viel weiter als es ein Blick durch die Regale der Händler vermuten lässt. Ziel dieser Veranstaltung ist der Blick weit über den schottischen Tellerrand hinaus. USA, Kanada, Asien und auch weniger bekannte europäische Erzeugerländer werden Ihnen in Bildern und kleinen Geschichten vorgestellt. Eine kommentierte Verkostung der etwas anderen Whisk(e)y wird Sie auf Ihrer "weltweiten Reise" begleiten und Ihnen neue Welten in Duft- und Geschmackserlebnissen eröffnen. Eine Umlage von 25 Euro wird im Kurs abgerechnet. 

Termin: Sa. 12.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227060 Internationaler Kreis

Zeitraum: Mo. 12.09.2022 - Mo. 13.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227301 Multivisionsvortrag "Schottland " mit Andreas Eller

Der Dudelsackbläser im Kilt vor der grandiosen Berglandschaft der Highlands, fliegende Baumstämme und Whisky, sind klassische schottische Klischees. Andreas Eller präsentiert in seiner neuen Fotoreportage ein Land, das sich vor allem auf das Wesentliche konzentriert, große Wildnis mit Weite und Stille. Die Besucher erleben aber auch die ungleichen Metropolen Glasgow und Edinburgh, und begeben sich auf die Spuren des weltberühmten Autors Robert Louis Stevenson. Mit seinen beiden Hunden fährt Eller auf die weit vor der schottischen Küste liegenden Inseln im Westen. Nach der Besteigung des höchsten Berges feuert das Publikum die starken Männer bei den Highland Games an. Info auf andreaseller.de. 

Termin: Do. 10.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2227401 Whisky, das Lebenselixier der Schotten

Hier erfahren Sie alles über die Gewinnung des schottischen Nationalgetränks und verkosten verschiedene Destillate. Entdecken Sie im weit gefächerten Aromen-Kaleidoskop von Seetang über Torf und Honig bis Karamell die Seele des schottischen Whiskys. Sehen und erfahren Sie mehr über die unbekannten und faszinierenden Seiten des Landes. Danach gibt es Raum für Ihre Fragen. Umlage für 6 spannende Destillate (20 €) werden im Kurs abgerechnet. 

Termin: Sa. 24.09.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
Anmeldung möglich

2243000 Nach der Flut. Wiederaufbau im Ahrtal

Im Juli 2021 zerstörte eine Jahrhundertflut weite Teile des Ahrtals. Besonders stark betroffen war die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Fast alle Brücken in der Stadt wurden zerstört, viele Straßen stark beschädigt. Zahlreiche Gebäude wurden verwüstet. Die Wasser-, Strom- und Gasversorgung kam zum Erliegen.
Die gewaltigen Herausforderungen des Wiederaufbaus werden vom ehemaligen Haller Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim koordiniert, der heute als Geschäftsführer der Aufbau- und Entwicklungsgesellschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler mbH tätig ist. Bei einem Themenabend im Haus der Bildung spricht er über die gewaltigen Aufgaben im Ahrtal: Wie kann lebenswichtige Infrastruktur schnellstmöglich wieder hergestellt werden? Wie geht man städtebaulich mit einer zerstörten Stadt um? Welche neue Zukunft will sich das Ahrtal schaffen - auch und gerade in einer Tourismusregion? Und wie steht es um Vorkehrungen einer "resilienten Stadt", damit eine solche Katastrophe nicht noch einmal geschehen kann?

Das Gespräch mit Hermann-Josef Pelgrim führt VHS-Geschäftsführer Marcel Miara. 

Termin: Do. 02.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
Anmeldung möglich

2243005 Klimaschutz in Schwäbisch Hall

Städtischer Klimaschutz spielt eine zentrale Rolle, um Schwäbisch Hall als lebenswerte Stadt für nachfolgende Generationen zu erhalten. Für die Umsetzung des Klimaschutzes und der Klimaanpassung sind die Kommunen sehr wichtige politische Akteure, da sie direkt mit den Menschen in Kontakt treten können.

Die Klimaschutzbeauftragte der Stadt Schwäbisch Hall, Leslie Ludwig, erläutert im Gespräch mit Moderatorin Leila Rothmund, was in Schwäbisch Hall bereits für den Klimaschutz getan wird - und was getan werden kann und muss, um die Klimaziele zu erreichen. Daneben werden auch kommunale Strategien der Klimaanpassung werden reflektiert werden. Im Anschluss besteht Gelegenheit für Fragen und Diskussion. 

Termin: Di. 11.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
auf Warteliste

2243902 Stuttgart - Wilhelma

Exklusiv für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Gemeinsam schauen wir uns die verschiedensten Tiere und Pflanzenarten im historischen Park und den Gewächshäusern an. Ihr solltet gut zu Fuß sein.

Entgegen der Ausschreibung im Heft findet der Kurs am Samstag, 24.09.20222 

Termin: Sa. 24.09.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
fast ausgebucht

2243903 Stadtbummel und Pizza

Exklusiv für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Wer eine riesengroße Pizza essen möchte, muss hier unbedingt dabei sein! Wir gehen in der L'Osteria Pizza essen und anschließend machen wir einen Stadtbummel in Stuttgart.
Samstag, 22.10.2022, Treffpunkt um 09:30 Uhr, Rückkehr um 16:00 Uhr 

Termin: Sa. 22.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
Anmeldung möglich

2273025 Frankreich - Portrait eines gespaltenen Landes

Als am 17. November 2018 zum ersten Mal Gelbwesten Mautstellen und Kreisverkehre blockierten, stand auf einmal eine Bevölkerungsgruppe im Mittelpunkt des medialen Interesses, die bei sozialen Unruhen in Frankreich bisher kaum in Erscheinung getreten war: Die Bewohner des ländlichen Raums bzw. „La France qui se lève tôt“. Darin zeigte sich nach Meinung vieler Experten eine tiefe Spaltung der französischen Gesellschaft: Auf der einen Seite diejenigen, die in Regionen leben, in denen kaum noch ein Bus verkehrt, auf der anderen die Bewohner der Ballungsgebiete, die von einem großen kulturellen und materiellen Angebot profitieren können.
Ist die Situation tatsächlich so eindeutig? Stehen sich beide Seiten so unversöhnlich gegenüber, wie die jüngeren Wahlergebnisse oder Reportagen glauben machen? Oder bieten sich, auch durch die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung, neue, noch ungenutzte Perspektiven, die zur Versöhnung der Gesellschaft beitragen können?
Martin Villinger will Antworten auf diese Fragen geben und einen Eindruck vom Leben an Orten vermitteln, die abseits der Metropolen und Touristenströme liegen. 

Termin: Di. 25.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 2 Vorwärts, Schnelltaste 2
Vorwärts, Schnelltaste + Seite 1 von 2