Kultur, Werkstatt Kunst

Selber tun oder einfach genießen – hier finden Sie eine breite Auswahl an Angeboten in den Bereichen Kultur- und Studienfahrten, Kunst- und Kulturgeschichte, Literatur, Theater, Neue Medien, Fotografie und Film, Malen und Zeichnen, kreatives und textiles Gestalten sowie Musizieren.

In unseren Programmbereichen der kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei an vielen Stellen miteinander verbinden.

Wir haben Angebote für Jungs und Alt, für alle, die sich schon lange mit Kunst und Kultur beschäftigen und für alle, die das bisher nicht taten. Sie können sich in regelmäßigen Kursen mit Gleichgesinnten treffen oder an unseren zahlreichen Workshops und Einzelveranstaltungen teilnehmen. Wir laden Sie herzlich ein, in der VHS Kunst und Kultur zu erleben.

Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall

Seite 1 von 1
add_shopping_cart
person_add
share
Anmeldung möglich

9122000 Unterwegs zur Kunst: Mykene. Sagenhafte Welt des Agamemnon im Schloss Karls

Die mykenische Kultur ist die erste Hochkultur auf dem Europäischen Festland. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes und in Mittelgriechenland erlebte sie ihre Blüte zwischen 1600 und 1200 vor Christus. Als im November 1876 Heinrich Schliemann die berühmte Goldmaske des Agamemnon entdeckte und die zahlreichen Goldschätze aus den Gräbern barg, bekam die prähistorische Kultur ein Gesicht und einen Namen. Nach ihrem Fundort wurde sie "mykenisch" genannt und die Darstellungen mit den sagenhaften Königen aus Homers Epen gleichgesetzt.

Zahlreiche Objekte aus Griechenland werden im Karlsruher Schloss gezeigt, darunter die bekannten Schliemann-Funde aus Mykene und Tiryns. Zu den Highlights gehören Funde aus dem sogenannten Grab des Greifen-Kriegers: ein ungestörtes Schachtgrab, das im Mai 2015 in der Nähe des "Palasts des Nestor" in Pylos gefunden wurde - es zählt zu den bedeutendsten archäologischen Funden Griechenlands der letzten Jahre.

Es sind zwei Führungen von jeweils 60 Minuten Dauer um 12:30 Uhr und um 12:45 Uhr reserviert. Die Zeit nach den beiden Führungen steht bis 16.30 Uhr zur freien Verfügung. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, die Gemälde von vornehmlich deutschen, französischen und niederländischen Meistern aus insgesamt acht Jahrhunderten beherbergt. 

Termin: Sa. 30.03.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

9122001 Unterwegs zur Kunst: Architektur und Sammlungs-Erstpräsentation OFFEN

Zur großen Wiedereröffnung der gesamten Kunsthalle Mannheim überrascht das Kuratorenteam mit ortsspezifischen Werken von internationalen Künstlern wie William Kentridge, Alicja Kwade und Anselm Kiefer. Die Künstlerräume sind eingebettet in eine Neuinterpretation der renommierten Sammlung mit einzigartigen Schlüsselwerken von Edouard Manet über Max Beckmann bis Francis Bacon und einem außerordentlichen Skulpturenschwerpunkt von Auguste Rodin über Umberto Boccioni und Alberto Giacometti bis Thomas Hirschhorn.

"Wir zeigen nicht mehr den Gänsemarsch der Stile, sondern widmen uns Fragen und Vorstellungen aus dem Alltag, die uns alle betreffen und neue Sichtweisen anbieten", erklärt Kunsthallen-Direktorin Dr. Ulrike Lorenz den Ansatz. "Wir befragen die Kunst nach ihrer Relevanz für die Menschen hier und heute und stellen Existenzielles in den Mittelpunkt: Zeit und Ewigkeit, Heimat und Ortsbezug, Körper und Dasein. Dabei machen wir auch die Methoden des Museums bewusst, die uns allen aus der Alltagserfahrung vertraut sind: Sammeln und Aufbewahren, Ordnen, Zeigen und Erzählen." Premiere hat auch die bedeutende Werkkunst-Sammlung der Kunsthalle Mannheim, die erstmals in dieser Vollständigkeit der Öffentlichkeit präsentiert wird. 

Termin: Sa. 01.06.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

9122005 Atelierbesuch bei der Bildhauerin Felicitas Franck

Felicitas Franck lädt in ihre Bildhauerei-Werkstatt ein. Speziell in der Bildhauerei ist das Werden einer Skulptur oft ein langer Weg durch verschiedene Materialien und technische Umsetzungen. Ein Werkstatt-Gespräch zeigt offen den Arbeits-, Ideen- und Gedankenprozess durch das Meer der anfangs unendlich vielen Möglichkeiten. Die künstlerische Arbeit wird nachvollziehbar. Die bevorzugten Materialien von Felicitas Franck sind Gips, Silikon, Epoxit, Ton, Farbe, Metallguss u.a. Bis Ende April sind Skulpturen von ihr im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zu sehen in der Ausstellung "Wanderland".

Anreise:
Mit Auto: In Schwäbisch-Hall zunächst Richtung Nürnberg orientieren, dann weiter in Richtung Hessental. Nach ca. 700 Meter stadtauswärts gegenüber dem Parkplatz Freibad Schenkensee rechts abbiegen in eine asphaltierte Feldstrasse mit der Ausschilderung "Dieter Franck Haus", dieser folgen bis zum einzigen und letzten Haus auf der linken Seite. Vor der Bildhauereiwerkstatt am Dieter Franck Haus steht die Skulptur eines sitzenden weißen Ebers.
Parkmöglichkeit vor Ort.
Zu Fuß: Über die Unterlimpurgerstraße nach der Urbanskirche beim ehemaligen Gasthof Stern links den teilweise steilen Weg hoch, oben liegt dann rechts das Dieter Franck Haus. Die Atelier von F. Franck ist ausgeschildert. 

Termin: Do. 16.05.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
add_shopping_cart
person_add
share
Anmeldung möglich

9122011 Steinmetz-Stadtführung

Statt vieler Jahreszahlen lernen Sie die Stadt aus dem Blickwinkel eines Steinmetz- und Steinbildhauers kennen. Es geht um Zunft und Tradition, um alte Handwerkstechniken, das Tagwerk und die Herausforderungen an das, wie man auch sagt,
zweitälteste Gewerbe der Welt. Der Kursleiter, selbst Steinmetz- und Steinbildhauer, wird in Zunftkleidung durch die Straßen und Gassen von Schwäbisch Hall führen, den Einfluss eines Kunsthandwerkes auf ein Stadtbild erläutern, und dies anhand von großen und kleinen Details zur Baugeschichte und Architektur verdeutlichen. Mit viel Kuriosem und Interessantem entdecken Sie Schwäbisch Hall neu. 

Termin: Sa. 06.04.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 1