Kultur, Werkstatt Kunst

Selber tun oder einfach genießen – hier finden Sie eine breite Auswahl an Angeboten in den Bereichen Kultur- und Studienfahrten, Kunst- und Kulturgeschichte, Literatur, Theater, Neue Medien, Fotografie und Film, Malen und Zeichnen, kreatives und textiles Gestalten sowie Musizieren.

In unseren Programmbereichen der kulturellen Bildung erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei an vielen Stellen miteinander verbinden.

Wir haben Angebote für Jungs und Alt, für alle, die sich schon lange mit Kunst und Kultur beschäftigen und für alle, die das bisher nicht taten. Sie können sich in regelmäßigen Kursen mit Gleichgesinnten treffen oder an unseren zahlreichen Workshops und Einzelveranstaltungen teilnehmen. Wir laden Sie herzlich ein, in der VHS Kunst und Kultur zu erleben.

Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall
Kursbereich >> Kultur, Werkstatt Kunst >> Vorträge und Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 1
remove_shopping_cart
mood
share
fast ausgebucht

2222002 Die schönsten Klavierstücke von Frederic Chopin

„Die schönsten Klavierstücke von Frederic Chopin“ – so heißt das Konzert mit Walter Feederle am 20.11.22 um 17 Uhr im Haus der Bildung in Schwäbisch Hall. in Schwäbisch Hall. Herr Feederle ist begeisterter Amateurpianist mit einem weit gesteckten Repertoire aus der üblichen Klavierliteratur. Nach dem Konzert mit Musik aus dem ungarischen Kulturkreis im vergangenen Mai sind dieses Mal Werke von Frederic Chopin auf dem Programm. Diese „schönsten Stücke“ sind in den großen Konzertsälen zu Hause und sie begleiten unseren Pianisten schon seit seiner Klavierstundenzeit fast ein ganzes Leben. Herr Feederle wird Einblicke geben in die Entstehungsgeschichte dieser Werke, aber auch je nach Interesse der Zuhörer in die Art und Weise, wie er sich immer wieder neue Musikstücke aneignet bis hin zu spiel- und lerntechnischen Tipps und Tricks. Dieser Teil dürfte besonders für jugendliche und erwachsene Klavierspieler interessant sein. – Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine angemessene Spende für die Kulturarbeit der Volkshochschule wird gebeten. 

Termin: So. 20.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2222004 Eine Hommage an Hossein

Eine Hommage an Hossein ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema ,,Flucht“
Der Stuttgarter Künstler Danijel Marsanic setzte sich im Zeitraum von einem Jahr mit der Fragestellung ,,Wovor flüchtest du?“ auseinander.
Dabei sind drei Werke entstanden:
Mensch - Wovor flüchtest Du? (Interview)
Run (Eine Audiovisuelle Performance) und
Eine Hommage an Hossein (Dokumentation).
Wir laden Sie herzlich zu einem Abend der Selbstreflexion und Auseinandersetzung mit sich selbst ein. Begleitet und geführt durch den Künstler Danijel Marsanic versuchen wir gemeinsam an bekannte oder unbekannte Ufer zu gelangen, an die wir uns selbst vielleicht nie gewagt hätten. 

Termin: Fr. 10.02.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222009 Hallia Venezia - hinter den Kulissen

Wie ist der Karneval in Venedig entstanden und wie kam er nach Schwäbisch Hall? Wie werden in Venedig die Masken gebaut? Wie kann man mit einfachen Mitteln und ohne große Näherfahrung effektvoll Kostüme und Hüte bauen? Nikola Weller beantwortet alle diese Fragen, dazu gibt es viele Fotos und venezianische Musik. Und die Vorfreude auf Hallia Venezia am 12. Februar 2023 kann wachsen! 

Termin: Mi. 18.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

2222016 Unterhaltsame Einstimmung auf Weihnachten

Mit kunstvollen Klarinettenklängen und heiteren Gedichten sorgen Richard Beißer und Bruno Wendt an diesem Abend für eine fröhliche vorweihnachtliche Bescherung. 

Termin: Fr. 16.12.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222315 Gaildorfer Schlosskonzert "Haller Sinfonieorchester"

Nach 2 Jahren Pause musiziert das Haller Sinfonieorchester unter der Leitung von Benjamin Lack wieder in der Gaildorfer Limpurghalle. Auf dem Programm des Konzertabends stehen zwei wunderschöne Werke, ja, sogar Perlen der romantischen Sinfonieorchesterliteratur; das Doppelkonzert von Johannes Brahms und die Sinfonie in c-moll des Norwegers Edward Grieg. Den Solopart am Cello wird Lia Vielhaber, die neue Solocellistin des Bruckner Orchester Linz spielen. Liebhaber großer Besetzungen werden bei diesem einmaligen Konzertereignis mit feinen Bläser- und Streicherklängen und voluminösen Orchestersound voll auf ihre Kosten kommen. Um großzügige Spende wird gebeten.

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos. 

Termin: So. 02.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222316 Gaildorfer Schlosskonzert "Wahnsinnsfrauen"

"Musik ist alles, nur nicht langweilig" - mit diesem Motto treten Frederike Burlacher (Sopran), Lucy Williams (Alt) und Bernd Grill (Klavier) an, um mit ihrem Programm einen Blick in die weibliche Seele zu werfen. In Rigoletto heißt es "La Donna è mobile", also, "flexibel, was ihr Gefühlsleben angeht": Wut, Hass, Freude, Liebe, Begehren, Raffinesse, Klugheit, Rücksichtslosigkeit, Angst, Trauer, Koketterie, all diese Gefühle wurden für Frauenfiguren von Opern/Operetten vertont und werden auch hier zu Gehör gebracht und dargestellt. Dabei legt das Trio großen Wert darauf, dass das Publikum genau so viel Spaß hat wie die Interpreten selbst. 

Termin: Sa. 15.10.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222318 Gaildorfer Schlosskonzert "Trio Tsching"

Der Musikstil Tsching, den das Trio gleichen Namens begründet, ist eine virtuose Melange aus Weltmusik, Jazz und Kammermusik. Mit der außergewöhnlichen Kombination aus Cello, Saxophon und Gitarre erzählen die drei Musiker musikalische Geschichten, die ihre Wurzeln in Balkan, Tango, Klezmer oder in alten deutschen Volksliedern haben. Das Ensemble hat darüber hinaus neben vielen Eigenkompositionen auch Stücke von Piazzolla, Gershwin, Leonard Cohen, Nirvana oder den Beatles im Repertoire, die die drei auf atemberaubende Art in ihren Musikstil überführen. In ihren Konzerten führt Tsching stets einen anregenden wie unterhaltsamen Dialog mit dem Publikum. Etliche Stücke enthalten versteckt bekannte Melodien, die es zu erraten gilt. 

Termin: Sa. 12.11.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222320 Gaildorfer Schlosskonzert "Klezmer trifft Derwisch trifft Meister Eckhart"

"Freuet Euch, Himmel und Erde...": so beginnt ein Text des christlichen Mystikers Meister Eckhart aus dem 12. Jahrhundert. Dieser beschreibt den Zustand, wenn melancholische und lebhafte jüdische Klänge auf die Musik der Sufi treffen - begleitet durch den Derwischtanz im roten langen Gewand. So entsteht, ergänzt durch weitere Texte über das Göttliche, das Licht oder den inneren Frieden, ein inspirierendes Zusammenspiel dreier unterschiedlicher religiöser Kulturen. Die Texte werden von Nina Hoger oder Felix von Manteuffel rezitiert. Dabei wird klar: Trotz aller Unterschiedlichkeit sind sie doch Ausdruck der selben Welt. Die Ausführenden des mitreißenden Hör- und Seherlebnisses sind: Das Ensemble Noisten: Reinald Noisten (Klarinetten), Claus Schmidt (Gitarren), Andreas Kneip (Kontrabass) und Schanmugalingam Devakuruparan (Percussion). Die Gäste sind: Murat Cakmaz (Neyflöte, Gesang) und Talip Elamsulu (Derwischtanz).

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. 

Termin: Fr. 02.12.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2222321 Gaildorfer Schlosskonzert "Neujahreskonzert"

"Freude und Spaß beim Musizieren" lautet das Motto der Stadtkapelle Gaildorf. Die 1926 gegründete Kapelle besteht aus 30 aktiven Musikerinnen und Musikern. Von traditioneller Musik über Klassik oder Film, das Repertoire der Kapelle unter der Leitung von Florian Brandt umfasst viele Sparten der Blasmusik - überzeugen Sie sich selbst!

Bitte beachten Sie: Die Gebühren haben sich seit Fertigstellung des Heftes geändert, die Daten auf der Website sind aktuell. 

Termin: Fr. 06.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  
remove_shopping_cart
mood
share
wenig Teilnehmer

2280000 Monika - VANITAS painting in light

Monika Bock, Jahrgang 1964, studierte – nach ihrer Ausbildung als Bühnenbildnerin an großen deutschen Theatern – Architektur in Mailand und Kunstgeschichte in Aachen. Insgesamt fünfzehn Jahre konzipierte und gestaltete sie Ausstellungen mit kulturhistorischen Themen; vier Jahre war sie Kuratorin in der Schweiz. Seit 2014 widmet sich die Künstlerin der Fotografie und der freien Kunst. Von 2017 bis 2019 leitete sie als Managerin das Archiv der Leica Camera AG. Monika Bock lebt und arbeitet als Künstlerin in Braunfels.

Ihr ganz persönliches Spiel liegt in der visuellen Kommunikation – ein Wechselspiel zwischen technischer und analoger Kunst, auch um das innere Auge immer erneut zu fühlen und wahrzunehmen.

Deshalb folgten die ersten Arbeiten oft in einer Abfolge, die eine Bildentwicklung zeigten. Nicht selten waren es sechs aufeinanderfolgende Sequenzen. Die Künstlerin suchte in dieser Zeit nicht das absolute Einzelbild, sondern in der serialen Abfolge konnte sie informell Geschichten erzählen, abstrakt - ohne Libretto - nur für das Auge emotional wahrnehmbar. Das Bedürfnis, in Serie informelle Geschichten zu erzählen, ist ihre ganz persönliche Antwort in ihrer freien Kunst nach der langjährigen Tätigkeit in der angewandten Kunst am Theater und Museum.

Auf das Wechselspiel der analogen Skizze und informellen Fotografie folgten Ausdrucke auf weichem Skizzenpapier. Der Druck auf weichem Skizzenpapier unterstreicht das Malerische im Bild. Durch das anschließende Einfärben der Bilder mit leichten Wasserfarben entsteht eine zarte Verbindung zwischen dem mit dem Objektiv erfassten ausgedruckten Bild und dem individuell färbenden Pinsel – eine Vereinigung des Malens mit Licht und Malens mit analogen Farben, denn nicht selten paaren sich Druckfarbe und Wasserfarbe und formen gemeinsam eine erneute Farbigkeit.


Die Ausstellung ist ab dem 13.10.2022 bis ende Januar 2023 im Haus der Bildung zu sehen. 

Zeitraum: Do. 13.10.2022 - Di. 31.01.2023


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 1