Zum Hauptinhalt springen

Highlights im Fachbereich Pädagogik und Psychologie

zurück

Intensive Kinder

Am Freitag, 01.10.2021 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Lena Fuamenya, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel,-Paar-und Familientherapeutin, Yogalehrerin im Brenzhaus.

Warum Intensive Kinder außergewöhnlich sind.
Ungefähr jedes achte Kind reagiert sehr sensibel auf seine Umwelt, erlebt Gefühle unglaublich intensiv, ist extrem hartnäckig und ausdauernd, und noch vieles mehr. Viele Eltern merken sehr früh: "Mein Kind ist anders", sie fühlen sich für das Verhalten ihrer Kinder verantwortlich, suchen die Schuld bei sich selbst und ihren Kindern. Auch Druck und Erwartungshaltungen von außen machen es den Familien schwer. In diesem Vortrag für besonders geforderte Eltern, Großeltern und Fachkräfte erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Begrifflichkeiten, besondere Eigenschaften und Merkmale für diese Spielarten der Persönlichkeitsentwicklung.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Resilienz

- Widerstandskraft statt Stresssymptome@home

Onlinevortrag am Montag, 04.10.2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Beatrice Donath, u.a. Resilienz-Trainerin, NLP-Master via Zoom Videokonferenz.

Wieso kommen manche Menschen leichter oder sogar gestärkt aus schwierige Lebenssituationen als andere? Dahinter verbirgt sich unsere eigene Widerstandskraft, auch Resilienz genannt. Diese lässt sich trainieren und weiterentwickeln. Statt Krisen zu vermeiden ist es möglich, diese als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung zu sehen. In diesem Vortrag bekommen Sie einen ersten Eindruck vermittelt, was Resilienz mit der eigenen Wahrnehmung gemein hat und wie sie anhand der Resilienzfaktoren Ihre eigene Widerstandskraft stärken können.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Stammtisch für (getrennte) Väter

Ab Montag, 04.10.2021 jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr (4 x) mit Holger Waidelich, Diplom-Sozialpädagoge BA via Zoom Videokonferenz.

Eine Trennung und die damit verbundenen Themen wie Sorgerecht, Unterhalt, Patchwork bringen oft einen Berg von Problemen und Herausforderungen mit sich.
Auf sich allein gestellt können diese Probleme unlösbar und erdrückend erscheinend. Oft kann der Kontakt in der Gruppe und die Erfahrung, damit nicht allein zu sein, einen großen Teil der Last nehmen.
Dieses Austauschforum unter Männern soll die Möglichkeit bieten, sich in einem geschützten Rahmen mit anderen Betroffenen auszutauschen. Die Treffs werden von dem Diplomsozialpädagogen Holger Waidelich organisiert, sind ohne Anmeldung und kostenfrei. Alle sind willkommen, ein Einstieg jederzeit möglich. Die Treffen finden ggf. vorerst digital statt.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Dem Alltag achtsam begegnen

Am Mittwoch, 06.10.2021 von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Michelle Beirau im Haus der Bildung

Vielleicht können wir nicht alle unsere Lebensumstände aktiv beeinflussen, aber wir können entscheiden, wie wir ihnen gegenübertreten. Situationen bewusst erleben und lernen Umstände anzunehmen, so wie sie sind. In diesem Vortrag lernen Sie das Konzept der Achtsamkeit kennen. Ich lade Sie zu Übungen ein, die Ihnen helfen können, den Herausforderungen des Alltags bewusster und aktiver zu begegnen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Mentale Stärke

Am Donnerstag, 07.10.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

In diesem Seminar werden hilfreiche Perspektiven aufgezeigt, um die eigenen Werte kennen und leben zu lernen. Es wird deutlich werden, wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann. Darüber hinaus werden die praktischen Anregungen und Impulse dazu beitragen, mehr Gelassenheit zu entwickeln und in sich selbst zu ruhen. Vorgestellt werden Verfahren, die das Selbstvertrauen stärken und helfen, schwierige Entscheidungen zu treffen und unerledigte Aufgaben aktiv anzugehen. Auf längere Sicht können die im Seminar gewonnenen Erkenntnisse dazu beitragen, die eigenen Lebensziele zu erkennen und zu verwirklichen, Veränderungen zu meistern und letztlich ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Am Samstag, 09.10.2021 von 09:30 bis 12:30 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK im Brenzhaus.

Ist es möglich, Wut, Ärger und Stress in Respekt und Wertschätzung zu verwandeln? Wie viele Konfliktsituationen könnten vermieden werden, wenn wir unsere Gefühle und Bedürfnisse auf eine Weise äußern würden, die unsere Beziehungen weniger belastet als bisher. Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg gibt uns dafür wertvolle Hilfestellungen. In diesem Einführungsseminar lernen Sie die Grundgedanken der GfK kennen und erhalten Anregungen, worauf Sie in schwierigen Situationen künftig achten und wie Sie weiter üben können.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Die Praxis des Inneren Erforschens

Ab Montag, 11.10.2021 (5x) alle zwei Wochen von 17:45 bis 19:30 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK und Eberhard Müller im Brenzhaus.

Im Alltag sind wir häufig von Verpflichtungen, Gewohnheiten und familiären Prägungen besetzt und sind vor allem mit der Oberfläche unseres Lebens beschäftigt. Beim Inneren Erforschen (nach Richard Stiegler) wenden wir uns achtsam unserer Innenwelt zu. Wir lernen in das gegenwärtige Erleben einzutauchen und uns von der Weisheit unserer Seele führen zu lassen. So können wir zu einer größeren Balance finden, die uns hilft, die alltäglichen Herausforderungen des Lebens leichter zu bewältigen. An fünf Abenden können Sie das Innere Erforschen kennenlernen oder vertiefen, falls Sie bereits vertraut damit sind. Die Gruppe ersetzt keine Psychotherapie.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Kinder suchen ein Zuhause

- Pflegeeltern gesucht!

Am Dienstag, 12.10.2021 um 18:30 Uhr mit Corinna Tietz im Haus der Bildung. Der Eintritt ist frei.

Wenn auch Sie sich schon mal überlegt haben, einem Kind oder Jugendlichen ein Zuhause geben zu wollen, dann sind Sie für diese Veranstaltung genau richtig!
An diesem Abend werden Sie einen ersten Einblick über die Aufgaben von Pflegefamilien erhalten. Hier können alle offenen Fragen geklärt werden. Sie werden mehr darüber erfahren, aus welchen Gründen Kinder Pflegefamilien brauchen und wie das Leben in einer Pflegefamilie für alle bereichernd sein kann.
Als Pflegefamilie werden Sie vom Jugendamt finanziell unterstützt und pädagogisch begleitet.
Nutzen Sie die Chance, sich an diesem Abend ganz unverbindlich zu informieren!

Weitere Informationen…

 

Innere Anteile

Am Dienstag, 12.10.2021 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Ingo Dittmann, Supervision & Coaching, humanistische Psychotherapie im Haus der Bildung.

Es gibt vier Gefühlszustände, die für Menschen nur sehr schwer auszuhalten sind: Angst, Schmerz, Ohnmacht und Ambivalenz. Der Ursprung der Ambivalenz ist in der facettenreichen menschlichen Psyche zu finden. Um die Dynamiken unserer Psyche verständlich zu machen, arbeiten wir mit dem Modell der „Inneren Familie“. Wie eine äußere Familie besteht diese aus verschieden Mitgliedern mit verschiedenen Sichtweisen, Funktionen, Aufgaben und Werten. Nicht selten sind diese Anteile der Psyche in Rivalität miteinander und können unerwünschte Symptome auslösen. In diesem Vortrag erfahren Sie, was psychische Anteile sind, wie man sie dirigieren kann, wozu sie nützlich sind und wie Sie sorgsam und heilsam mit ihnen umgehen können.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Gewaltfreie Kommunikation

- Übungsgruppe

Ab Donnerstag, 14.10.2021 jeweils von 17:45 bis 19:30 Uhr (3 x) mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK im Brenzhaus.

Sie haben bereits eine Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GKF) erhalten (z.B. Einführungsseminar am 20.3.2021) und möchten Hilfestellungen für schwierige Situationen in Ihrer Partnerschaft oder Familie? Dann haben Sie die Möglichkeit an drei Abenden die Grundgedanken dieser Methode anhand von Übungen oder Beispielen aus dem eigenen Leben auszuprobieren. Sie lernen, Ihre Gefühle und Bedürfnisse deutlicher wahrzunehmen und klarer auszudrücken, sowie Empathie und Einfühlung für Ihren Partner oder die Kinder auch unter schwierigen Bedingungen zu entwickeln. Dies kann Ihr Familienleben entspannen und erleichtern.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Leben mit herausfordernden Kindern

Am Freitag, 15.10.2021 von 09:00 bis 12:00 Uhr mit Lena Fuamenya, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-, Paar-und Familientherapeutin, Yogalehrerin im Brenzhaus.

In diesem Workshop wird aufbauend auf den Vortrag "Intensive Kinder" (Hochsensibel, Gefühlsstark, Autonom, High Need) besonders auf den Alltag mit herausfordernden Kindern und die persönliche Haltung zum Kind eingegangen. Als Eltern eines intensiven Kindes haben Sie vielleicht manchmal das Gefühl, Sie wären damit ganz allein. Das sind Sie aber nicht. Diesen Weg sind schon tausende Eltern gegangen und es gibt Strategien, die dabei helfen den Alltag für alle Beteiligten leichter zu machen.

Weitere Informationen und Anmeldung...

Stressmanagement @home

Am Freitag, 15.10.2021 von 16:00 bis 19:00 Uhr mit Tanja Heinzmann, Coach für Stressmanagement und Hochsensibilität, zertifizierte Zeit- und Selbstmanagement Trainerin, Meditationslehrerin via Zoom Videokonferenz.

Stress entsteht, wenn wir leben, um es anderen recht zu machen. Der Haushalt, der Garten, vielleicht das Kind oder vielleicht auch die aus ihrer Sicht perfekten anderen Menschen - all das kann unterbewusst Stress und Spannungen aufbauen.
Dieses Onlineseminar hat das Ziel, Stressoren zu erkennen und zu lernen, mit ihnen umzugehen. Es soll unter anderem Antwort auf folgende Fragen geben:
Was verstehe ich unter Stress?
Was bedeutet mir Erfolg und Anerkennung?
Welcher Stresstyp bin ich?
Welche Arten von Stressmanagement gibt es?
Was tut mir gut?

Weitere Informationen und Anmeldung…

Resilienz

- die eigene Widerstandskraft stärken

Am Samstag, 16.10.2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr mit Beatrice Donath, u.a. Resilienz-Trainerin, NLP-Master im Haus der Bildung.

Es gibt Menschen, die nach einer Krise nur schwer wieder auf die Beine kommen, während andere sich den Staub von den Knien klopfen und weitermachen, als sei nichts geschehen. Sie erholen sich schnell von Rückschlägen und gehen souverän daraus hervor. Sie sind widerstandsfähig und flexibel – wie ein Gummiband, das sich auseinanderziehen lässt, um dann wieder in die Ausgangsposition zurückzukehren. Dahinter verbirgt sich unsere eigene Widerstandskraft, auch Resilienz genannt. Diese lässt sich trainieren und weiterentwickeln. Erkennen Sie Ihre Fähigkeit, Krisen und schwierige Situationen nicht nur zu überstehen, sondern durch deren Bewältigung die eigene Persönlichkeit zu stärken. Einfache, aber wirkungsvollen Übungen können dabei helfen, Ihr Denken und Handeln aktiv zu gestalten, Ihre Energie produktiv einzusetzen und Herausforderungen souverän zu bewältigen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Wie die Gedanken endlich Ruhe finden:

Die Entdeckung der inneren Schalter

Am Samstag, 16.10.2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr mit Peter Bergholz, Diplompsychologe, Buchautor in der VHS Crailsheim.

In diesem Workshop erklärt Diplom-Psychologe und Psychotherapeut Peter Bergholz wie drei "innere Schalter" Druck, Ängste, Grübeln und Pessimismus sofort unterbrechen und stressauslösende Gedanken zur Ruhe bringen können. Wir wissen heute, dass ein einziger unruhiger Gedanke genügt, um das Nervensystem im Stressmodus festzuhalten. Aus diesem Grund sind ruhige, kohärente Gedanken unser Lebenselixier. Sie wirken wie ein innerer Schutzwall, bringen Gelassenheit in alle Probleme und damit auch Lösungen. Sie geben Orientierung und Sinn, machen guten Schlaf. Und sie aktivieren den Ventralen Vagus. Dieser Teil des Nervensystems ist, vereinfacht ausgedrückt, für die positiven Seiten des Lebens zuständig, für Regeneration, Resilienz und Heilungsprozesse.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Zwiegespräche

- die besondere Art des Sprechens für Paare

Am Dienstag, 19.10.2021 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Simone Laxy, Dipl. Soz. Päd., Systemische Paar- und Familientherapeutin im Haus der Bildung.

Der Paartherapeut M. L. Moeller hat mit dem Zwiegespräch eine sehr hilfreiche Methode gefunden, wie man endloses Beziehungsdiskutieren oder Sprachlosigkeit vermeiden kann. Hier lernen Sie die Idee und den speziellen Ablauf der Zwiegespräche kennen, den Unterschied zu den üblichen Alltagsgesprächen und die positiven Auswirkungen auf die Beziehung. Ein Paar, das die Methode erprobt hat: "In den letzten drei Monaten mit Zwiegesprächen haben wir mehr voneinander erfahren als in zehn Ehejahren vorher."

Weitere Informationen und Anmeldung…

Aktives Zuhören

Am Samstag, 23.10.2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr mit Ugur Okumus, Kommunikations- und Rhetoriktrainer im Haus der Bildung.

Bei zwischenmenschlichen Gesprächen ist das Zuhören mindestens genauso wichtig wie das Sprechen. Leider wird das Zuhören oft mit passivem Stillsein verwechselt. Dabei ist das richtige Zuhören, auch als „Aktives Zuhören“ bezeichnet, zunächst einmal eine Grundhaltung zum Gesprächspartner, die signalisiert: „Du stehst im Zentrum meiner Aufmerksamkeit. Dein Anliegen ist mir wichtig. Ich bin voll und ganz bei Dir.“ Und dann eine Gesprächstechnik, die erlernt werden kann. Richtig eingesetzt, kann sie die Qualität der Gespräche erheblich steigern, und damit auch die der Beziehungen. In diesem Kurs werden die Grundlagen der Kommunikation vorgestellt und die theoretischen Grundlagen zum Aktiven Zuhören. Anschließend haben die Teilnehmenden die Gelegenheit die erworbenen Inhalte durch praktische Übungen zu erlernen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Liebe dich selbst

- und dein Leben blüht auf!

Am Samstag, 23.10.2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr mit Magdalena Held, Frauencoach, Yogalehrerin im Brenzhaus.

Selbstliebe-Workshop für Frauen.
Dieser Kurs hilft Frauen, sich von Selbstmitleid, Selbstablehnung und Selbstzweifeln zu verabschieden und sich selbst die beste Freundin zu werden. Selbstliebe ist der Schlüssel zu einem erfüllteren, leichteren und freudigeren Leben! Der Workshop richtet sich an alle Frauen, die neue Wege und Möglichkeiten suchen, ihr Glück in die eigenen Hände zu nehmen und das Leben zu feiern.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Getrennt - gemeinsam für die Kinder da sein

Ab Dienstag, 26.10.2021 jeweils von 18:30 bis 20:30 Uhr (5x) mit Margarete Paschetto im Haus der Bildung.

Trennungen sind oft von nervenaufreibendem Streit begleitet, Einigungen im Interesse der Kinder fallen schwer. Dennoch müssen wichtige Dinge für die Kinder entschieden werden. Diese Gruppe begleitet Sie in dieser schwierigen Situation, um sie zu bewältigen, neue Lösungen zu finden, aus Konflikten auszusteigen, neue Handlungs- und Kommunikationswege zu entwickeln.

Weitere Informationen und Anmeldung...

R.E.S.E.T.

- Entspannter Körper - Entspannter Kiefer

Am Dienstag, 26.10.2021 von 18:00 bis 19:45 Uhr mit Karin Weber-Wagner, Logopädin, Stimmtherapeutin, Fachtherapeutin für kognitives Training, RESET Lehrtherapeutin im Brenzhaus. Weitere Informationen und Anmeldung…

Am Dienstag, 08.02.2022 von 18:00 bis 19:45 Uhr mit Karin Weber-Wagner, Logopädin, Stimmtherapeutin, Fachtherapeutin für kognitives Training, RESET Lehrtherapeutin im Brenzhaus. Weitere Informationen und Anmeldung…

„Beiß doch mal die Zähne zusammen“ „Daran habe ich mich festgebissen.“ Wer kennt das nicht? Bei emotionaler Anspannung und Stress verspannt sich die Kiefermuskulatur. R.E.S.E.T (Rafferty Energie System zur Entlastung der TMG (TMG=Kiefergelenk) ist eine sanfte Behandlungsmethode, die ohne Manipulation die Kiefermuskulatur entspannt und balanciert. Eine verspannte Kiefermuskulatur ist weit verbreitet und kann verschiedene Beschwerden verursachen wie Zähneknirschen/-pressen, eingeschränkte Kieferöffnung, Tinnitus, Kopfschmerzen, Nackenverspannung, Zahnschmerzen und Sehstörungen. Des Weiteren erläutert die Dozentin die Auswirkungen des Schnarchens auf den Körper.
Im Vortrag stellt die Referentin die Methode R.E.S.E.T kurz vor und gibt einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen Kiefer, Atmung, Zungenruhelage, Zahnstellung, Bewegungsapparat und Stressabbau.

Keep cool

- Konflikte verstehen und gewinnbringend lösen

Am Donnerstag, 28.10.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

Enttäuscht? Frustriert? Genervt? Wo immer Menschen miteinander zu tun haben, kann es zu Reibereien und Missverständnissen kommen, die auf Dauer belastend sind. Lassen Sie nicht zu, dass Konflikte Ihr Lebensgefühl beeinträchtigen. Dieses Kompaktseminar gibt einen Überblick über bewährte Strategien und Methoden zur Konfliktentschärfung. In einer angeregten Kursatmosphäre lernen Sie anhand von Fallbeispielen und exemplarischen Situationen nützliche Werkzeuge und praktische Vorgehensweisen kennen, die Sie darin unterstützen, mit negativer Kritik angemessen umzugehen, schwierige Situationen in Beruf und Privatleben zu meistern und Ihre Interessen adäquat zu vertreten.
Ziele des Seminars sind (unter anderem):
- bestehende Konflikte auflösen
- notwendige Konflikte anpacken
- überflüssigen Konflikten vorbeugen
- eigene Interessen angemessen vertreten
- Denk- und Handlungsmuster verstehen
- Modelle der Konfliktlösung gezielt einsetzen
- Negativ-Spiralen durchbrechen

Weitere Informationen und Anmeldung…

Achtsamkeit im Familienalltag

Am Freitag, 29.10.2021 von 9:00 bis 12:00 Uhr mit Lena Fuamenya, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-,Paar-und Familientherapeutin, Yogalehrerin im Brenzhaus.

Familienalltag. Ein Wort, welches so wahnsinnig viel beinhaltet, und Eltern auch ganz schön ins Strudeln bringen kann. Wie gelingt es mit Kindern, Arbeit, Haushalt, Sozialkontakten, Anforderungen und Erwartungen, eigenen Ansprüchen und, und, und immer wieder ins hier und jetzt, zu sich selbst, und zum Durchatmen zu kommen?
Der Workshop klärt über den Hintergrund des Achtsamkeitstrainings auf, enthält aber vor allem viele praktische und alltagstaugliche Übungen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Einführung in die Typenlehre des Enneagramms

Am Freitag, 29.10.2021 von 17:00 bis 21:30 Uhr und Samstag, 30.10.2021 von 9:00 bis 17:30 Uhr mit Andreas Ebert im Schloss Kirchberg (an der Jagst).

Das Enneagramm ist eine Typenlehre, deren Wurzeln weit zurückreichen und im 20. Jhdt. mit modernen psychologischen Erkenntnissen ergänzt wurden. Es wird heute in vielen Zusammenhängen als präzises Instrument der Selbst- und Fremdwahrnehmung eingesetzt. Es beschreibt neun Persönlichkeitstypen, die sich in der frühen Kindheit bilden und uns ein Leben lang prägen. Durch die die Arbeit mit dem Enneagramm können tiefe Strukturen aufgedeckt werden. Es kann dabei helfen, eigene Potenziale besser zu nutzen, blinden Flecken auf die Spur zu kommen, persönlich zu wachsen und dadurch zufriedener durchs Leben zu gehen. Das Seminar führt auf unterhaltsame und interaktive Weise in dieses faszinierende Konzept ein und vermittelt Grundlagen für weitere vertiefende Arbeit am eigenen Charakter.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Aus der Freude heraus leben

- Neue Wege zu Leichtigkeit und Wohlbefinden

Am Montag, 08.11.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

An diesem Abend werden Verfahren vorgestellt, mit denen wir unser Wohlbefinden verbessern können. Und die dazu beitragen können, dass wir mehr Energie und Kraft bekommen, uns lebendiger fühlen und vielleicht auch mal wieder etwas Verrücktes tun. Mit Impulsvortrag, einfachen Übungen und Austausch: Negative Gefühle loslassen - aber wie geht das? Wie kann ich wissen, was mir wirklich wichtig ist? Wie will ich mein Leben gestalten, damit es mich erfüllt?  Welche Herausforderung könnte ich annehmen? Wo darf ich mich getrost ausklinken? Alternative Lösungsstrategien und Handlungsansätze für den beruflichen und privaten Alltag sollen gemeinsam entwickelt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Die Kunst, mit Schwerem leicht zu leben

Am Mittwoch, 10.11.2021 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Beate Scherrmann-Gerstetter, Theologin, Diplom-Pädagogin, Einzel- und Paarberaterin, Autorin im Haus der Bildung.

Was muss ich beachten, dass ich trotz all dem Schweren in meinem Leben und um mich herum den Kopf oben halten kann? Wie ist es möglich, mehr Leichtigkeit und Zufriedenheit in mein Leben zu bringen? Geht das auch in Corona-Zeiten?

Weitere Informationen und Anmeldung…

Zeit- und Selbstmanagement @home

Onlinekurs ab Freitag, 12.11.2021 jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr (3 x) mit Tanja Heinzmann, Coach für Stressmanagement und Hochsensibilität, zertifizierte Zeit- und Selbstmanagement Trainerin, Meditationslehrerin via Zoom Videokonferenz.

Haben Sie auch ab- und an das Gefühl, der Tag könnte doppelt so viele Stunden haben? Ein strukturiertes Zeit- und Selbstmanagement kann dabei helfen, den Tag neu zu ordnen. Folgende Themen werden praxisnah behandelt: Prioritäten setzen; Stolpersteine und Zeitdiebe erkennen; Informationsflut beherrschbar machen; eine optimale Tagesplanung und sinnvolles Energiemanagement.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen

Am Dienstag, 16.11.2021 von 18:00 bis 21:00 Uhr mit Monika Sanwald, Naturparkführerin/Mentalcoach im Haus der Bildung

...oder wie aus einem „Nein“ ein „Ja“ für Sie wird.
Oft sagen wir „Ja“ und meinen eigentlich „Nein“. Nein sagen beginnt – wie jede Veränderung, die wir anstreben – in unserem Kopf. Das innere Abwägen entscheidet darüber, ob wir Ja oder Nein sagen. Ob im Beruf, in Beziehungen oder anderen Lebensbereichen - es ist wichtig, Nein sagen zu können, ohne dabei Schuldgefühle zu haben.  Ein Nein zu anderen ist oft ein Ja zu sich selbst. Dies zu lernen bedeutet, Ihrem eigenen Urteilsvermögen zu vertrauen, sich die Freiheit zu nehmen eigene Entscheidungen zu treffen und dafür einzustehen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?

Am Donnerstag, 18.11.2021 um 19:00 Uhr mit Jürgen Kaube im Haus der Bildung. Mit Abendkasse.

Jürgen Kaube ist Herausgeber und Bildungsexperte der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» -  und Vater von zwei Töchtern. Aus dieser doppelten Erfahrung heraus formuliert er eine provokante These: Die Schule, wie sie jetzt ist, ist eine Fehlkonstruktion. Sie bringt den Kindern oft nur bei, was diese weder brauchen noch verstehen - und zuverlässig fast komplett wieder vergessen. Schlimmer noch: Die Schule reagiert dabei viel zu stark auf immer neue Anforderungen, die von außen an sie gestellt werden. Die Digitalisierung des Klassenzimmers ist genauso Unsinn, wie es die Rechtschreibreform oder das Sprachlabor waren.
Was jetzt gebraucht wird, sagt Kaube, ist eine Reduktion auf das Wesentliche: Kinder sollen denken lernen, darum und nur darum geht es in der Schule. Heute bringt sie ihnen vor allem bei, was leicht abgefragt werden kann. Und das ist das genaue Gegenteil von denken lernen, Urteilskraft und Weltverständnis. Daraus leitet Kaube ebenso klare wie unbequeme Forderungen ab, die die Bildung unserer Kinder von unsinnigen Zwängen befreien.
Jürgen Kaube legt ein Buch vor, das quer steht zu der bisherigen Bildungsdebatte, nicht einzuordnen ist in ein Schema von links und rechts, konservativ und progressiv. Ein Plädoyer für eine Schule, die wirklich schlau macht.

Weitere Informationen…

 

Babysitter-Führerschein

ab 14 Jahren

Ab Donnerstag, 18.11.2021 jeweils von 17:30 bis 19:00 Uhr (4 x) mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK und Vera Schaaf, Diplompädagogin im Brenzhaus.

Babysitten ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, die Einfühlungsvermögen, Sensibilität, Fantasie, Geduld, Ausdauer, Verantwortungsgefühl und Liebe zum Kind erfordert. Der Kurs vermittelt Hintergrundwissen, praktische Fertigkeiten und viele Tipps: Einführung in die Entwicklung von Säuglingen und Kleinkindern, Grundbedürfnisse, altersgerechte Beschäftigung, Umgang mit schwierigen Situationen, Grundwissen für Notfälle, Rechte, Pflichten und Gefahrenquellen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Konstruktiv Kritik äußern

Am Samstag, 20.11.2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr mit Ugur Okumus, Kommunikations- und Rhetoriktrainer im Haus der Bildung.

Ich-Botschaften und Du-Botschaften.
Wie sprechen wir ein Problem an, das uns ein Verhalten des Gegenübers verursacht? In der Regel kritisieren wir das Verhalten mit einer Du-Botschaft, mit einer Art ausgestrecktem Zeigefinger, und signalisieren dem Gesprächspartner: „Mit Dir ist etwas nicht in Ordnung. Du machst mir Probleme, Du bist Nicht-OK.“ Das Problem wird auf den Gesprächspartner abgeladen, obwohl man selbst das Problem besitzt. Widerstände vonseiten des Gesprächspartners sind vorprogrammiert.
Alternativ zu den Du-Botschaften gibt es die Möglichkeit mit Ich-Botschaften auf das zu tadelnde Verhalten zu reagieren. Hier wird signalisiert, dass man zunächst selbst ein Problem hat. So bleiben die Aussagen im Bereich der eigenen Person, und der Gesprächspartner fühlt sich dazu aufgerufen, sich dem Problem des Senders zu widmen, und ihr bei der Lösung behilflich zu sein.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Kraft für Neues

Am Montag, 22.11.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach im Haus der Bildung.

Sicherheit gewinnen unter schwierigen Lebensumständen.
Wenn die Zeiten unübersichtlich werden und nichts mehr planbar scheint, sind wir in besonderer Weise herausgefordert. Gerade unter solchen Umständen neue Möglichkeiten der Selbstentfaltung zu sehen, ist eine Chance, die es wahrzunehmen gilt. Mit dem nötigen Hintergrundwissen und durch das Kennenlernen neuer Perspektiven können wir die Phase des Übergangs nutzen, um uns auf die bevorstehende Lebenssituation optimal vorzubereiten. In diesem Seminar werden wir automatisierte Verhaltensmuster ins Blickfeld nehmen und daraus neue Perspektiven entwickeln, die uns der Erfüllung unserer Sehnsucht, die in uns angelegten Möglichkeiten tatsächlich auch zu leben, ein gutes Stück näherbringen. Begleitet wird unser gemeinsames Nachdenken durch Impulsvorträge, den Austausch mit anderen und durch eine gehörige Portion Humor.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Mehr Orientierung im Leben durch Werte

Am Dienstag, 23.11.2021 von 18:00 bis 21:00 Uhr mit Monika Sanwald, Naturparkführerin/Mentalcoach im Haus der Bildung.

Werte sind unsere tiefsten Überzeugungen, Ideale und Einstellungen. Sie bilden den Maßstab für unser Denken, Reden und Handeln. Sie sind Teil unseres Gewissens. Sie sind der Motor, der uns antreibt und motiviert.
Und sie sind die Fenster, aus denen wir schauen, wenn wir Entscheidungen treffen und andere Menschen und uns selbst einschätzen. Wir machen uns miteinander auf die Suche nach unseren persönlichen Werten.
Denn wer seine Werte kennt, der kann sein Leben aktiv steuern und fühlt sich nicht ohnmächtig und ausgeliefert.

Weitere Informationen und Anmeldung…

(Aus)Sortieren bringt Sicherheit in Ihr Leben@home

Onlinekurs am Mittwoch, 24.11.2021 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Birgit Hermine Gögelein, Dipl.Soz.Päd., Psychotherapie (HPG) via Zoom Videokonferenz.

Besonders in herausfordernden Zeiten, hilft „Aus- / Sortieren“ sich wieder sicherer zu fühlen und zuhause die Kontrolle zurückzugewinnen. Ein aufgeräumter Wohnraum gibt viel Klarheit und Wohlgefühl im Leben. Egal ob Wohnzimmer, Büro, Dachboden oder nur die kleinen Krimskrams-Schubladen: Ausmisten und Minimieren macht das Leben leichter, befreit von BalLast und schenkt mehr Lebensqualität. Holen Sie sich die Übersicht über Ihre Gebrauchsgegenstände zurück und die Zeit des Suchens ist vorbei.
Lassen Sie sich beim „Aus- / Sortieren“ begleiten und mit einem bewährten Konzept unterstützen. Die Anregungen lassen sich einfach und spielerisch in den Alltag einbauen.
Aller Anfang braucht Überwindung. Tun Sie den ersten Schritt. Packen Sie's JETZT an, es lohnt sich!

Weitere Informationen und Anmeldung…

Zufriedenheit in langjährigen Partnerschaften

Am Freitag, 26.11.2021 von 19:00 bis 21:00 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK im Brenzhaus.

Wie können Paare, die schon seit langem ihr Leben gemeinsam verbringen, ihre Partnerschaft weiterentwickeln und wiederbeleben? Menschen gehen mit diesem Thema meist sehr unterschiedlich um. Was brauchen Paare, wenn sie in den „Herbst des Lebens“ kommen? Wie können sie gut mit den Schwierigkeiten, die dieser neue Lebensabschnitt mit sich bringt, umgehen, so dass es für beide Seiten zufriedenstellend ist und bleibt?
Die Paartherapeutin Carola Müller-Christoph wird in diesem Vortrag Informationen und hilfreiche Anregungen zu diesem Thema geben.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Wenn der Wecker nicht mehr klingelt

Am Mittwoch, 01.12.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach im Haus der Bildung.

- die besonderen Herausforderungen des Lebens im Ruhestand.
Der Ruhestand ist eine Lebensphase, deren Tücken oftmals unterschätzt werden. Vor allem Menschen, die sich noch während des Berufslebens viel vorgenommen haben und sich jetzt darüber freuen, den Tag endlich selbstbestimmt gestalten zu können, sind oftmals überrascht von ihrer veränderten Befindlichkeit in dieser Lebensphase, in der man nichts mehr "muss", sondern alles nur noch "darf".
In diesem Seminar werden Strategien und Anregungen aufgezeigt, mit denen sich die besonderen Herausforderungen des Lebens im Ruhestand leichter und besser meistern lassen. Dabei beschäftigen wir uns gemeinsam mit folgenden Fragen:
- Was tun, wenn meine fachlichen Kompetenzen nicht gebraucht werden?
- Welche Aufgaben können mir Sinn und Erfüllung geben?
- Wer erwartet jetzt noch etwas von mir?
- Woher bekomme ich meine Bestätigung?
- Welche Ziele setze ich mir?
- Wie gestalte ich (m)eine Partnerschaft unter veränderten Vorzeichen?
- Welche Chancen bietet der neue Lebensabschnitt?

Weitere Informationen und Anmeldung…

Selbstmitgefühl

- dem inneren Kritiker mitfühlend entgegentreten

Am Mittwoch, 19.01.2022 von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Michelle Beirau im Haus der Bildung.

Oft finden wir ein offenes Ohr, wohlwollende Worte und Verständnis für die Probleme der Menschen in unserer Umgebung. Uns selbst gegenüber sind wir meist weniger mitfühlend. „Das schaffst du nicht“, „Du bist nicht gut genug“, „Warum hast du dich nicht mehr angestrengt?“ sind nur einige der Aussagen, die unser innerer Kritiker für uns bereithält. Selbstmitgefühl kann eine Möglichkeit darstellen, sich den eigenen Fehlern offen und wertungsfrei zuzuwenden und sich selbst so Stück für Stück mehr zu akzeptieren.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Schwanger!? Schutzfristen und Leistungen beantragen

Am Donnerstag, 20.01.2022 von 18:00 bis 19:00 Uhr mit Katrin Welz, pro familia e. V., Dipl. Päd. im Haus der Bildung. Der Eintritt ist frei.

Wann, wo und wie man die formalen Abläufe rund um die Schwangerschaft und Elternzeit organisiert, erfahren Sie an diesem Informationsabend für werdende Mütter und Väter. Welche finanziellen Leistungen gibt es vor und nach der Geburt? Welche Formalitäten und Fristen sind einzuhalten? An diesem Abend wird u. a. über die Themen Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld und andere staatliche Leistungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt informiert.

Weitere Informationen und Anmeldung…

1000 Mal Lebensglück

- Glückszutaten aus 60 Städten

Am Donnerstag, 20.01.2022 von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Christof Jauernig im Haus der Bildung.

Erinnern, was zählt (…jetzt erst recht!)
Unter Menschen gesammelt, angerichtet und sprachlich-musikalisch garniert von Christof Jauernig
Endlich glücklich sein – viele Menschen wünschen sich nichts sehnlicher. Aber liegt das Glück wirklich so fern? Oder eher ganz greifbar am Lebenswegesrand – und will dort nur entdeckt werden?
Christof Jauernig verfolgte es lange im Hamsterrad einer Unternehmensberatung. Was Glück wirklich ist und wie nah er ihm die ganze Zeit gewesen war, begriff er erst, als er dort radikal ausstieg, sich selbst neu erfand und mit seiner Aufbruchsgeschichte Gedanken verloren | Unthinking auf Deutschlandtour ging. Unterwegs hat er in 60 Städten Menschen zu ihren persönlichen sie glücklich machenden Augenblicken befragt und daraus ein Potpourri der Glückszutaten zusammengestellt: Christof Jauernigs zweites Tourprogramm ist ein bewegendes Zeugnis der großen Vielfalt verzaubernd schlichter, täglich greifbarer, oft kostenfreier Glücksmomente. Zusammengestellt aus den offenherzig aufgeschriebenen Beiträgen von über 1.000 Mitbürger*innen unterschiedlichster Couleur, erinnern die präsentierten Augenblicke an das Kostbare im Alltäglichen. Und daran, wie nahe wahrhaftiges Glücksgefühl sein kann. Jauernig kombiniert die Impressionen der Vielen mit während seines Lebensumbruchs gemachten eigenen Erfahrungen zum Thema und dem Widerhall der Coronakrise. Erneut verleiht er dem Abend seinen ganz eigenen, stimmungsvoll-meditativen Charakter durch die für ihn typische Melange aus sorgsam gesetzten, fast poetischen Begleitworten, Leinwandprojektionen sowie selbst eingespielten musikalischen Untermalungen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Farben der Trauer

Freitag, 21.01.22 von 18:00 bis 21:00 Uhr, Samstag, 22.01.22 von 09:30 bis 18:30 Uhr und Sonntag, 23.01.22 von 9:00 bis 12:30 Uhr mit Traute Friz, Filzgestalterin und Doro Herrmann, Trauerbegleiterin des Hospizdienstes, Kunsttherapeutin in den Offene Hilfen.

Dieses Wochenende richtet sich an alle, die um den Verlust durch Tod eines nahestehenden Menschen trauern, egal, wie lange dieser zurückliegt. Gemeinsam wollen wir uns in einer kleinen Gruppe annähern an den Trauerweg, den Sie bisher gegangen sind. Wir werden einen Schal aus Seide und Wolle filzen, der all ihre widersprüchlichen Gedanken und Gefühle einhüllen und ausdrücken kann.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Die positive Kraft der Dankbarkeit

Am Mittwoch, 02.02.2022 von 18:00 bis19:30 Uhr mit Michelle Beirau im Haus der Bildung.

Nicht nur das Gefühl der Dankbarkeit, sondern die persönliche Einstellung ein „dankbarer Mensch“ zu sein, kann die eigene Lebenszufriedenheit nachweislich positiv beeinflussen. Dankbarkeit als persönliche Einstellung kann uns helfen eine andere Perspektive einzunehmen, aber auch Situationen und Lebensumstände aus einem anderen Blinkwinkel zu betrachten. Diese Fähigkeit ist keineswegs angeboren, sondern kann trainiert werden. In diesem Vortrag stelle ich Ihnen das Konzept der Dankbarkeit vor und biete Ihnen alltagsnahe Übungen an, die Ihnen helfen können, nach und nach eine dankbarere Haltung zu entwickeln.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Frei von Ballast ins neue Jahr starten@home

Am Mittwoch, 02.02.2022 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Birgit Hermine Gögelein, Dipl.Soz.Päd., Psychotherapie (HPG) via Zoom Videokonferenz.

Besonders in herausfordernden Zeiten, hilft „Aus- / Sortieren“ sich wieder sicherer zu fühlen und zuhause die Kontrolle zurückzugewinnen. Ein aufgeräumter Wohnraum gibt viel Klarheit und Wohlgefühl im Leben. Egal ob Wohnzimmer, Büro, Dachboden oder nur die kleinen Krimskrams-Schubladen: Ausmisten und Minimieren macht das Leben leichter, befreit von Ballast und schenkt mehr Lebensqualität. Holen Sie sich die Übersicht über Ihre Gebrauchsgegenstände zurück und die Zeit des Suchens ist vorbei. Lassen Sie sich beim „Aus- / Sortieren“ begleiten und mit einem bewährten Konzept unterstützen. Die Anregungen lassen sich einfach und spielerisch in den Alltag einbauen. Aller Anfang braucht Überwindung. Tun Sie den ersten Schritt. Packen Sie's JETZT an, es lohnt sich!

Weitere Informationen und Anmeldung…

Inneres Glück

Am Samstag, 05.02.2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr mit Beatrice Donath, u.a. Resilienz-Trainerin, NLP-Master im Haus der Bildung

Glücksgefühle bereichern unser Leben und sorgen für seelische Gesundheit und weniger Stressempfinden. Glück ist ein Standardzustand, zu welchem wir immer wieder zurückweichen sollten, wenn wir davon abweichen. Es ist eine Frage der eigenen Haltung, wie wir das Leben betrachten. Glück ist das, was wir daraus machen und die Bedeutung, die wir ihm geben. In diesem Workshop können Sie durch die eigene Reflexion neue Erkenntnisse und Möglichkeiten für sich selbst gewinnen. Sie lernen Grundlagen, um Ihr Denken und Handeln aktiv zu gestalten und selbst zu einem glücklichen Leben beizutragen.

Weitere Informationen und Anmeldung…