Skip to main content

Highlights im Fachbereich Pädagogik und Psychologie

zurück

Aussortieren bringt Bewegung in Ihr Leben!

Am Mittwoch, 24.06.2020 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Birgit Gögelein, Dipl.Soz.Päd., Psychotherapie (HPG) im Haus der Bildung.

Ausmisten, sich von Gegenständen befreien, Dinge sortieren und nachhaltig eine Wohlfühl-Ordnung halten, das nehmen wir uns oft vor und verzetteln uns dabei.
Manchmal fällt es uns schwer, damit zu beginnen oder wir verlieren uns, nachdem wir den Anfang geschafft haben.
Auf dem Weg des Minimierens hilft auch herauszufinden, welcher Sortier-Typ ich bin. Machen Sie sich JETZT auf den Weg, kommen Sie sich auf die Spur und ins TUN.
An diesem Abend bekommen Sie bewährte Anregungen, erfolgreich und wirkungsvoll aufzuräumen - und ganz nebenbei Orientierung für Ihr Leben.

Weitere Informationen und Anmeldung...

Wenn der Wecker nicht mehr klingelt...

Neuer Termin!

Am Dienstag, 30.06.2020 von 17:30 bis 20:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling in der VHS Crailsheim.

Die besonderen Herausforderungen des Lebens im Ruhestand: eine Lebensphase, deren Tücken wir oft unterschätzen. Vor allem Menschen, die sich während des Berufslebens vorgenommen haben, sich nun den Tag endlich selbstbestimmt zu gestalten, sind oftmals überrascht von ihrer veränderten Befindlichkeit: man "muss" nichts mehr, sondern man "darf".
Hier erfahren Sie Strategien, die Herausforderungen des Ruhestands leichter zu meistern: nicht mehr gebrauchte fachliche Kompetenzen, Sinn, Erfüllung, Erwartungen, Bestätigung, Ziele, Partnerschaft und Chancen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Intensive Kinder

Am Freitag, 24.07.2020 von 19:30 bis 21:00 Uhr mit Lena Fuamenja, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-,Paar-und Familientherapeutin im Brenzhaus.

Hochsensibel, gefühlsstark, autonom, "High Need": Warum Intensive Kinder außergewöhnlich sind.
Ungefähr jedes achte Kind reagiert sehr sensibel auf seine Umwelt, erlebt Gefühle unglaublich intensiv, ist extrem hartnäckig und ausdauernd, und noch vieles mehr. Viele Eltern merken sehr früh: „mein Kind ist anders“, sie fühlen sich für das Verhalten ihrer Kinder verantwortlich, suchen die Schuld bei sich selbst und ihren Kindern. Auch Druck und Erwartungshaltungen von außen machen es den Familien schwer. In diesem Vortrag für besonders geforderte Eltern, Großeltern und Fachkräfte erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Begrifflichkeiten, besonderen Eigenschaften und Merkmale für diese Spielarten der Persönlichkeitsentwicklung.                

Weitere Informationen und Anmeldung... 31011