Skip to main content

Highlights im Fachbereich Pädagogik und Psychologie

zurück

Umgang mit Ängsten

Am Freitag, 09.10.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit Eva Maria Kerkmann, Trance Dance Master, Yoga- und QiGong-Lehrerin im Haus der Bildung.

Wir alle haben Ängste. Größere oder kleinere. Manche Ängste befallen uns zeitweise und oftmals ganz plötzlich, manche begleiten uns länger. Wie können wir lernen, auf Dinge im Außen zu reagieren, ohne aus dem inneren Gleichgewicht zu fallen? Wie können wir mit der Angst umgehen? Dazu schauen wir uns zunächst einmal die Angst an. Woher kommt sie? Was macht sie mit mir? Wie beeinflusst sie mich und mein Leben? In diesem Seminar wollen wir die Angst besser kennenlernen und uns ihr stellen. Wir lernen, woher die Angst kommt, was sie mit uns macht, wo sie uns dienlich ist und wie wir sie beherrschen können, ohne sie zu bekämpfen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

Am Samstag, 10.10.2020 von 09:30 bis 12:00 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Trainerin für GfK, Gestalt- und Paartherapeutin im Haus der Bildung.

Ist es möglich, Wut, Ärger und Stress in Respekt und Wertschätzung zu verwandeln? Wie viele Konfliktsituationen könnten vermieden werden, wenn wir unsere Gefühle und Bedürfnisse auf eine Weise äußern würden, die unsere Beziehungen weniger belastet als bisher. Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg gibt uns dafür wertvolle Hilfestellungen. In diesem Einführungsseminar lernen Sie die Grundgedanken der GfK kennen und erhalten Anregungen, worauf Sie in schwierigen Situationen künftig achten und wie Sie weiter üben können.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Die Praxis des Inneren Erforschens

Ab Montag, 12.10.2020 jeweils von 17:45 bis 19:30 Uhr (5 x) mit Carola Müller-Christoph, Gestalt- und Paartherapeutin, Trainerin für GfK im Brenzhaus.  

Im Alltag sind wir häufig von Verpflichtungen, Gewohnheiten und familiären Prägungen besetzt und sind vor allem mit der Oberfläche unseres Lebens beschäftigt. Beim Inneren Erforschen (nach Richard Stiegler) wenden wir uns achtsam unserer Innenwelt zu. Wir lernen in das gegenwärtige Erleben einzutauchen und uns von der Weisheit unserer Seele führen zu lassen. So können wir zu einer größeren Balance finden, die uns hilft, die alltäglichen Herausforderungen des Lebens leichter zu bewältigen. An fünf Abenden werden Sie das Innere Erforschen kennenlernen und einüben. Die Gruppe ersetzt keine Psychotherapie.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Getrennt - gemeinsam für die Kinder da sein

Ab Dienstag, 13.10.2020 jeweils von 19:30 bis 21:00 Uhr (5 x) mit Margarete Paschetto, Transaktionsanalytikerin, Pesso-Therapeutin, pro familia e. V. und Ursula Nelles-Schmitt, Systemische Therapeutin und Supervisorin SG, Körpertherapeutin im Haus der Bildung.  

Trennungen sind oft von nervenaufreibendem Streit begleitet, Einigungen im Interesse der Kinder fallen schwer. Dennoch müssen wichtige Dinge für die Kinder entschieden werden. Diese Gruppe begleitet Sie in dieser schwierigen Situation, um sie zu bewältigen, neue Lösungen zu finden, aus Konflikten auszusteigen, neue Handlungs- und Kommunikationswege zu entwickeln. Das Training zielt auf die Kooperation in gemeinsamer Elternverantwortung.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Entspannter Körper - Entspannter Kiefer

Am Mittwoch, 14.10.2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Karin Weber-Wagner, Logopädin, Stimmtherapeutin, Fachtherapeutin für kognitives Training , RESET Lehrtherapeutin im Haus der Bildung.

Beiß doch mal die Zähne Zusammen- Daran habe ich mich festgebissen. Wer kennt das nicht? Bei emotionaler Anspannung und Stress verspannt sich die Kiefermuskulatur.R.E.S.E.T (Rafferty Energie System zur Entlastung der TMG (TMG=Kiefergelenk) ist eine sanfte Behandlungsmethode, die ohne Manipulation die Kiefermuskulatur entspannt und balanciert. Eine verspannte Kiefermuskulatur ist weit verbreitet und kann verschiedene Beschwerden verursachen wie Zähneknirschen/-pressen, eingeschränkte Kieferöffnung, Tinnitus, Kopfschmerzen, Nackenverspannung, Zahnschmerzen, Sehstörungen u.a. Im Vortrag stellt die Referentin die Methode R.E.S.E.T  kurz vor und gibt einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen Kiefer, Atmung, Zungenruhelage, Zahnstellung, Bewegungsapparat und Stressabbau.

Weitere Informationen und Anmeldung...

 

Leichtigkeit im Umgang mit Emotionen

Audioworkshop

Am Donnerstag, 15.10.2020 von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Carolin Holley, Entspannungstherapeutin.

Manchmal übermannen uns unsere Emotionen & Gefühle wie aus dem Nichts. Angst und Verzweiflung lähmen uns und uns wird eng um die Brust, das Herz schlägt schneller und wir werden innerlich ganz unruhig. Wir fühlen uns manchmal hilflos unseren Gefühlen und Emotionen ausgeliefert und haben den Eindruck, uns nicht dagegen wehren zu können. Der Workshop bietet Impulse dazu, das Steuerrad der Emotionen & Gefühle wieder selbst in die Hand zu nehmen und mehr Leichtigkeit im Umgang mit Gefühlen wie Angst, Trauer und Wut zu bekommen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Alles bricht zusammen und ich bleibe zuversichtlich

Am Freitag, 16.10.2020 von 17:00 bis 19:30 Uhr mit Gunter König, Dipl. Psychologe, Supervisor, bei Gunter König, Klosterstraße 11.

Wir sind Problemen und Widerständen nicht hilflos ausgeliefert, sondern entscheidend ist, wie wir damit umgehen. Diese Widerstandsfähigkeit, "Resilienz" genannt, kann man lernen!
Wie kann es gelingen, die täglichen Herausforderungen leichter zu bewältigen und sich auch in schwierigsten Lebenssituationen nicht unterkriegen zu lassen? Sie erhalten viele praktische Anregungen, was Sie selbst tun können, um Ihr psychisches Immunsystem zu stärken und gesund zu bleiben, z.B. wie Sie eine schlechte Stimmung in eine zuversichtliche verwandeln können. Machen Sie sich das Leben leichter!

Weitere Informationen und Anmeldung…

Intensive Kinder

Am Freitag, 16.10.2020 von 19:30 bis 21:00 Uhr mit Lena Fuamenja, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel,- Paar-und Familientherapeutin im Brenzhaus.

Warum Intensive Kinder außergewöhnlich sind.
Ungefähr jedes achte Kind reagiert sehr sensibel auf seine Umwelt, erlebt Gefühle unglaublich intensiv, ist extrem hartnäckig und ausdauernd, und noch vieles mehr. Viele Eltern merken sehr früh: "Mein Kind ist anders", sie fühlen sich für das Verhalten ihrer Kinder verantwortlich, suchen die Schuld bei sich selbst und ihren Kindern. Auch Druck und Erwartungshaltungen von außen machen es den Familien schwer. In diesem Vortrag für besonders geforderte Eltern, Großeltern und Fachkräfte erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Begrifflichkeiten, besondere Eigenschaften und Merkmale für diese Spielarten der Persönlichkeitsentwicklung.
Ein Workshop zur individuellen Auseinandersetzung mit dem Thema ist angedacht.

Die Referentin Frau Lena Fuamenya ist Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF).

Weitere Informationen und Anmeldung…

Liebe dich selbst

- und dein Leben blüht auf!

Am Samstag, 17.10.2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr mit Magdalena Held, Frauencoach und Yogalehrerin im Brenzhaus.

Selbstliebe-Workshop für Frauen.
Dieser Kurs hilft Frauen, sich von Selbstmitleid, Selbstablehnung und Selbstzweifeln zu verabschieden und sich selbst die beste Freundin zu werden. Selbstliebe ist der Schlüssel zu einem erfüllteren, leichteren und freudigeren Leben! Der Workshop richtet sich an alle Frauen, die neue Wege und Möglichkeiten suchen, ihr Glück in die eigenen Hände zu nehmen und das Leben zu feiern.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Der Einfluss der Herkunftsfamilie auf die Paarbeziehung

Am Montag, 19.10.2020 von 19:30 bis 20:30 Uhr mit Cornelia Theresia Rahl, Heilpraktikerin, Paar- & Familiencoach, Roberto Rahl, Paar- und Familiencoach im Haus der Bildung.

Mit der Geburt werden wir automatisch Mitglied eines Familiensystems. Dies ist das wichtigste System in unserem Leben, denn dieses können wir nicht verlassen. Unsere Herkunftsfamilie - Eltern, Großeltern und Geschwister - haben einen großen Anteil daran, dass wir so sind wie wir sind. Paarbeziehungen stehen ein Leben lang unter dem Einfluss dieser Herkunftsfamilie, denn diese beeinflusst die Partner in vielschichtiger Weise. Da jeder Partner aus einem anderen Familiensystem kommt kann es hier zu Konflikten kommen, die oft nicht verstanden und eingeordnet werden können. Wir betrachten das Familiensystem und welche Einflüsse es auf die Paarbeziehung haben kann.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Was wäre ich ohne Vergangenheit und Zukunft?

Am Dienstag, 20.10.2020 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Ingo Dittmann, Supervision, humanistische Psychotherapie im Haus der Bildung.

Wir entwickeln Strategien, die uns vor Gefahren und seelischen Verletzungen schützen. Was uns irgendwann gerettet hat, bewerten wir für gut und hilfreich, und wir speichern es im Unterbewusstsein, verfeinern und bauen es aus. So übernehmen diese Techniken wie ein Autopilot unser Denken, Handeln und Fühlen.
Oft sind diese alten Muster jetzt jedoch nicht mehr angebracht und nicht mehr hilfreich. Sie blockieren uns, machen uns unglücklich und engen uns ein. An diesem Abend erfahren Sie mehr über den Umgang mit diesen Strategien, um Prägungen von Eltern, Kirche, Schule, Beruf, Medien und unserem Unterbewusstsein zu überprüfen und den "Inneren Keller" aufzuräumen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Partnerschaft zwischen Ideal und Alltag

Am Dienstag, 20.10.2020 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Simone Laxy, Dipl. Soz. Päd., Systemische Paar- und Familientherapeutin, pro familia e. V. im Haus der Bildung.

Hier geht es weder um Moral noch um Ideale, sondern um eine realitätsnahe und dabei wirksame Kultur des Alltags. So Hans Jellouschek, der wichtigen Bestandteile einer glücklichen und dauerhaften Liebesbeziehung beschreibt. Es geht darum, dass es den Partnern gelingen möge, eine liebende Verbundenheit zu erhalten und zu vertiefen. An diesem Abend werden Beziehungsideale kritisch hinterfragt und alternative Überzeugungen dagegengestellt, um neue Wege in der Paarbeziehung zu eröffnen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Mentale Stärke

Am Mittwoch, 21.10.2020 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

In diesem Seminar werden hilfreiche Perspektiven aufgezeigt, um die eigenen Werte kennen und leben zu lernen. Es wird deutlich werden, wie man mit schwierigen Situationen umgehen kann. Darüber hinaus werden die praktischen Anregungen und Impulse dazu beitragen, mehr Gelassenheit zu entwickeln und in sich selbst zu ruhen. Vorgestellt werden Verfahren, die das Selbstvertrauen stärken und helfen, schwierige Entscheidungen zu treffen und unerledigte Aufgaben aktiv anzugehen. Auf längere Sicht können die im Seminar gewonnenen Erkenntnisse dazu beitragen, die eigenen Lebensziele zu erkennen und zu verwirklichen, Veränderungen zu meistern und letztlich ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen

Am Donnerstag, 22.10.2020 von 18:00 bis 21:00 Uhr mit Monika Sanwald, Naturparkführerin/Mentalcoach im Haus der Bildung.

... oder wie aus einem „Nein“ ein „Ja“ für Sie wird.
Oft sagen wir „Ja“ und meinen eigentlich „Nein“. Nein sagen beginnt – wie jede Veränderung, die wir anstreben – in unserem Kopf. Das innere Abwägen entscheidet darüber, ob wir Ja oder Nein sagen. Ob im Beruf, in Beziehungen oder anderen Lebensbereichen - es ist wichtig, Nein sagen zu können, ohne dabei Schuldgefühle zu haben. Ein Nein zu anderen ist oft ein Ja zu sich selbst. Dies zu lernen bedeutet, Ihrem eigenen Urteilsvermögen zu vertrauen, sich die Freiheit zu nehmen eigene Entscheidungen zu treffen und dafür einzustehen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Finanzielle Bildung für Jugendliche

Am Mittwoch, 28.10.2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Andreas Barth in der vhs.cloud.

Warum finanzielle Bildung? Was wird uns beigebracht? Wo wollen wir hin? Kurzer Abriss über die einzelnen Finanzprodukte. Arbeitsschritte: Istaufnahme – wo steht jeder selbst; Beginn der Veränderung – Denkweisen erkennen und ändern Kommunikation – mit sich selbst und nach außen; Was ist Geld; Bugdets; Wie geht’s weiter?

Nach viel Einblick hinter die Kulissen des internationalen Finanzbusiness und der Hochfinanz, begann Herr Barth das System zu hinterfragen und warf den Blick auch auf die alltägliche Situation: Was bekamen wir im Kindes-/ Jugendalter über Geld von Eltern und Schule beigebracht? Fast nichts. Es möchte sein Wissen an alle Interessierten weitergeben.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Knigge für Kids

Für Kinder von 6 bis 12

Am Freitag, 30.10.2020 von 10:00 bis 14:00 Uhr mit Hotel Hohenlohe, Gudrun Weichselgartner- Nopper
55,00 € (inkl. Menü, Getränke und Knigge-Diplom) im Hotel Hohenlohe.

Wie verhalte ich mich richtig im Umgang mit anderen und im Restaurant? Wir trainieren Umgangsformen direkt vor Ort: Begrüßung und Verabschiedung, bekannt machen und vorstellen, duzen und siezen, fragen, bitten, danken, entschuldigen, Distanz und Taktgefühl, Pünktlichkeit und Rücksicht. Und wir essen gemeinsam ein Menü und üben: den Tisch decken, besondere Bestecke, Tischreden (Dank des Gastgebers und der Gäste), bestellen und servieren, essen. Zum Abschluss gibt es ein Knigge-Quiz.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Fetales Alkoholsyndrom

Am Dienstag, 03.11.2020 von 15:00 bis 17:30 Uhr mit Christiane Schute, Diplom Sozialarbeiterin und FASD Beraterin, pro familia e. V. im Haus der Bildung.

FASD (deutsch: Fetales Alkohol-Syndrom) ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl von Schädigungen, die ein Kind durch den mütterlichen Alkoholkonsum in der Schwangerschaft erworben haben kann.  Bereits geringe Mengen Alkohol können für eine bleibende Schädigung ausreichen. Die gravierendsten Auswirkungen von FASD zeigen sich in den meisten Fällen durch massive Verhaltensbeeinträchtigungen sowie Lernschwierigkeiten im Kindes- und Jugendalter. Durch die Einschränkungen dieser Kompetenzen sind Menschen mit FASD nicht ausreichend in der Lage, ihren Alltag selbstständig und eigenverantwortlich zu bewältigen. Die Betroffenen und ihre Bezugspersonen sind jeden Tag aufs Neue, oft bis an die Grenzen des Erträglichen herausgefordert, immer wieder mit neuem Mut die Dinge anzugehen.  
In einem Vortrag zum Thema informiert die Christiane Schute über die Beeinträchtigungen und Diagnostik bei FASD, die Auswirkungen und Handlungsmöglichkeiten in Alltag und Zusammenleben mit den Betroffenen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Leben mit herausfordernden Kindern

Am Donnerstag, 05.11.2020 von 09:00 bis 12:00 Uhr mit Lena Fuamenja, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-,Paar-und Familientherapeutin im Brenzhaus.

In diesem Workshop wird aufbauend auf den Vortrag „Intensive Kinder“ (Hochsensibel, Gefühlstark, Autonom, High Need) besonders auf den Alltag mit herausfordernden Kindern und die persönliche Haltung zum Kind eingegangen. Als Eltern eines intensiven Kindes haben Sie vielleicht manchmal das Gefühl, Sie wären damit ganz allein. Das sind Sie aber nicht. Diesen Weg sind schon tausende Eltern gegangen und es gibt Strategien, die dabei helfen den Alltag für alle Beteiligten leichter zu machen.

Die Referentin Frau Lena Fuamenya ist Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF).

Weitere Informationen und Anmeldung…

Erziehung leichter machen durch Beziehung

Am Dienstag, 10.11.2020 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Simone Laxy, Dipl. Soz. Päd., Systemische Paar- und Familientherapeutin, pro familia e. V. im Haus der Bildung.

Ob Kinder glücklich sind und sich zu selbstbewussten, fröhlichen Menschen entwickeln, hängt im Wesentlichen vom Erziehungsstil der Eltern ab. Wie gelingt es mir, meinem Kind mit Wertschätzung, aber auch mit klaren Grenzen zu begegnen? Wie soll ich mit Wutanfällen meines Kindes umgehen? Was sind die wirklichen Bedürfnisse von Kindern? Wie rede ich am besten mit meinem Kind? Auf diese und viele andere Fragen erhalten Sie an diesem Abend Antworten.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Resilienz

- Widerstandskraft statt Stresssymptome

Am Dienstag, 10.11.2020 von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Beatrice Donath im Haus der Bildung.

Wieso kommen manche Menschen leichter oder sogar gestärkt aus schwierige Lebenssituationen als andere? Dahinter verbirgt sich unsere eigene Widerstandskraft, auch Resilienz genannt. Diese lässt sich trainieren und weiterentwickeln. Statt Krisen zu vermeiden ist es möglich, diese als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung zu sehen. In diesem Vortrag bekommen Sie einen ersten Eindruck vermittelt, was Resilienz mit der eigenen Wahrnehmung gemein hat und, wie sie anhand der Resilienzfaktoren Ihre eigene Widerstandskraft stärken können.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Einführung in die Typenlehre des Enneagramms

Am Freitag, 13.11.2020 von 17:00 bis 21:30 Uhr und Samstag, 14.11.2020 von 9:00 bis 17:30 Uhr mit Andreas Ebert im Schloss Kirchberg (an der Jagst).

Das Enneagramm ist eine Typenlehre, deren Wurzeln weit zurückreichen und im 20. Jhdt. mit modernen psychologischen Erkenntnissen ergänzt wurde. Es wird heute in vielen Zusammenhängen als präzises Instrument der Selbst- und Fremdwahrnehmung eingesetzt. Es beschreibt neun Persönlichkeitstypen, die sich in der frühen Kindheit bilden und uns ein Leben lang prägen.
 
Durch die die Arbeit mit dem Enneagramm können tiefe Strukturen aufgedeckt werden. Es kann dabei helfen, eigene Potenziale besser zu nutzen, blinden Flecken auf die Spur zu kommen, persönlich zu wachsen und dadurch zufriedener durchs Leben zu gehen. Das Seminar führt auf unterhaltsame und interaktive Weise in dieses faszinierende Konzept ein und vermittelt Grundlagen für weitere vertiefende Arbeit am eigenen Charakter.
 
Der Seminarleiter Andreas Ebert ist Co-Autor von "Das Enneagramm, 9 Gesichter der Seele“. Neben der Arbeit mit dem Enneagramm ist er auch als Meditationslehrer tätig.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Aussortieren bringt Bewegung in Ihr Leben!

Am Montag, 16.11.2020 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Birgit Gögelein, Dipl.Soz.Päd., Psychotherapie (HPG) im Haus der Bildung.

Ausmisten, sich von Gegenständen befreien, Dinge sortieren und nachhaltig eine Wohlfühl-Ordnung halten, das nehmen wir uns oft vor und verzetteln uns dabei. Manchmal fällt es uns schwer, damit zu beginnen oder wir verlieren uns, nachdem wir den Anfang geschafft haben. Auf dem Weg des Minimierens hilft auch herauszufinden, welcher Sortier-Typ ich bin. Machen Sie sich JETZT auf den Weg, kommen Sie sich auf die Spur und ins TUN. An diesem Abend bekommen Sie bewährte Anregungen, erfolgreich und wirkungsvoll aufzuräumen - und ganz nebenbei Orientierung für Ihr Leben.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Kraft für Neues

Am Dienstag, 17.11.2020 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

- Ein Workshop für alle, die im Leben noch etwas vor haben.
Übergänge bedeuten Wandlung und Neubeginn. Sie fordern uns in besonderer Weise heraus, denn selten erfolgen sie geordnet und reibungslos. Sie treten meist unvermittelt auf und sind mit Grenzerfahrungen verbunden. Gerade darin neue Möglichkeiten der Selbstentfaltung zu sehen, ist eine Chance, die es wahrzunehmen gilt. In diesem Seminar werden wir automatisierte Verhaltensmuster ins Blickfeld nehmen und daraus neue Perspektiven entwickeln, die uns der Erfüllung unserer Sehnsucht, die in uns angelegten Möglichkeiten tatsächlich auch zu leben, ein gutes Stück näherbringen. Begleitet wird unser gemeinsames Nachdenken durch Impulsvorträge, den Austausch mit anderen und durch eine gehörige Portion Humor.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Mehr Orientierung im Leben durch Werte

Am Donnerstag, 19.11.2020 von 18:00 bis 21:00 Uhr mit Monika Sanwald, Naturparkführerin/Mentalcoach im Haus der Bildung.

Werte sind unsere tiefsten Überzeugungen, Ideale und Einstellungen. Sie bilden den Maßstab für unser Denken, Reden und Handeln. Sie sind Teil unseres Gewissens. Sie sind der Motor, der uns antreibt und motiviert.
Und sie sind die Fenster, aus denen wir schauen, wenn wir Entscheidungen treffen und andere Menschen und uns selbst einschätzen. Wir machen uns miteinander auf die Suche nach unseren persönlichen Werten.
Denn wer seine Werte kennt, der kann sein Leben aktiv steuern und fühlt sich nicht ohnmächtig und ausgeliefert.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Entspannung mit Kindern ist möglich!

Am Freitag, 20.11.2020 um 18:30 bis 21:30 Uhr mit Daniel Kirsch in der VHS Crailsheim.

Wir lieben unser Kind - und manchmal könnten wir es auf den Mond schießen. Wenn es abends nicht ins Bett möchte, sich völlig verweigert oder das Meckern kein Ende nimmt, kommen wir irgendwann an die Grenzen unserer Geduld. Wäre es nicht wunderbar, in solchen Situationen gelassen bleiben zu können und handlungsfähig zu sein? Was braucht mein Kind und was brauche ich - und wie kann ich das leben?
Dieser Kurs richtet sich an Eltern von Kindern bis 12 Jahren, die den Wunsch haben, im Alltag liebevoll und gelassen mit sich und ihren Kindern umzugehen.

Zur Person: Daniel Kirsch, Jahrgang 1974, ist Coach und Persönlichkeitstrainer mit Schwerpunkt Familie und. Basis seiner Arbeit ist die gewaltfreie Kommunikation. Der Vater von zwei Kindern lebt und arbeitet in Crailsheim.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Zwiegespräche –

die besondere Art des Sprechens für Paare

Am Dienstag, 24.11.2020 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Simone Laxy, Dipl. Soz. Päd., Systemische Paar- und Familientherapeutin, pro familia e. V. im Haus der Bildung.

Der Paartherapeut M. L. Moeller hat mit dem Zwiegespräch eine sehr hilfreiche Methode gefunden, wie man endloses Beziehungsdiskutieren oder Sprachlosigkeit vermeiden kann. Hier lernen Sie die Idee und den speziellen Ablauf der Zwiegespräche kennen, den Unterschied zu den üblichen Alltagsgesprächen und die positiven Auswirkungen auf die Beziehung. Ein Paar, das die Methode erprobt hat: "In den letzten drei Monaten mit Zwiegesprächen haben wir mehr voneinander erfahren als in zehn Ehejahren vorher."

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Das brave Tochter-Syndrom

Am Mittwoch, 25.11.2020 von 20:00 bis 21:30 Uhr mit Beate Scherrmann-Gerstetter, Ev. Theologin im Haus der Bildung.

Wenn Frauen etwas zu tüchtig sind: Wie kommt es dazu, dass viele Frauen zu überaus tüchtigen braven Töchtern werden, die es allen recht machen wollen? Und wie können sie sich aus ihrem oft anstrengenden Dasein für andere lösen und mehr zu ihrem Eigenen finden?
Beate Scherrmann-Gerstetter, Einzel- und Paarberaterin im Ruhestand. Zusammen mit ihrem Ehemann Autorin von drei Büchern. Ihr Buch "Das Brave-Tochter-Syndrom - und wie frau sich davon befreit", Herder 2006, hat an seiner Aktualität nichts verloren und inzwischen die 8. Auflage erreicht.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Achtsamkeit im Familienalltag

Am Donnerstag, 26.11.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr mit Lena Fuamenja, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-,Paar-und Familientherapeutin im Brenzhaus.

Familienalltag. Ein Wort, welches so wahnsinnig viel beinhaltet, und Eltern auch ganz schön ins Strudeln bringen kann. Wie gelingt es mit Kindern, Arbeit, Haushalt, Sozialkontakten, Anforderungen und Erwartungen, eigenen Ansprüchen und, und, und immer wieder ins hier und jetzt, zu sich selbst, und zum Durchatmen zu kommen?
Der Workshop klärt über den Hintergrund des Achtsamkeitstrainings auf, enthält aber vor allem viele praktische und alltagstaugliche Übungen.

Die Referentin Frau Lena Fuamenya ist Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF).

Weitere Informationen und Anmeldung…

Resilienz

- die eigene Widerstandskraft stärken

Am Samstag, 28.11.2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, 29.11.2020 von 10:00 bis 15:00 Uhr mit Beatrice Donath im Haus der Bildung.


Es gibt Menschen, die trotz widrigster Umstände den Kopf nicht in den Sand stecken. Sie erholen sich schnell von Rückschlägen und gehen souverän daraus hervor. Dahinter steckt die Resilienz - diese lässt sich trainieren:
Erkennen Sie Ihre Fähigkeit, Krisen und schwierige Situationen nicht nur zu überstehen, sondern durch deren Bewältigung die eigene Persönlichkeit zu stärken. Entdecken Sie Ihre persönlichen Stressauslöser und begegnen Sie Ihren Stressreaktionen mit bekannten Stressbewältigungs- und Entspannungsmethoden. Anhand von einfachen, aber wirkungsvollen Übungen lernen Sie Ihr Denken und Handeln aktiv zu gestalten, um Ihre Energie produktiv einzusetzen und Herausforderungen souverän zu bewältigen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

VElKi©

- Volkshochschule Eltern Kind Programm

Ab Mittwoch, 09.12.2020 bis 10.03.2021, 9:30-11 Uhr mit Barbara Domisch im Brenzhaus.
Kurs für im Juni und Juli 2020 geborene Babys.

Optimale und altersgerechte Förderung für Babys ab 4 Monaten in den Bereichen Motorik, Spiel und Sprache: VElKi© ist ein Gruppenprogramm, das die Bindung fördert und in dem sich die Eltern bewusst ihrem Baby widmen. Fragen rund ums Kind werden thematisiert und mit unterschiedlichen Materialien, Entspannungsliedern, Kitzelreimen, Schmuseliedern usw. in die Tat umgesetzt: Bewegung, Fühlen, Laute und Sprache, Schlafen, Spielen - jede Mutter entscheidet selbst, welche Aktion ihrem Kind gerade gut tut. Auch stillen, füttern, oder schlafen haben ihren Raum.

Weitere Informationen…

Mama sein

Am Donnerstag, 10.12.2020 von 9:00 bis 12:00 Uhr mit Lena Fuamenja, Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel,- Paar-und Familientherapeutin im Brenzhaus.

Keine Rolle ist mehr von Beurteilungen und Interpretationen geprägt wie die Mutterrolle. Ab Minute eins der Mutterschaft sind Mütter unter genauer Beobachtung, von außen, und von den eigenen Ansprüchen. Das fängt mit der mutmaßlich richtigen Art zu gebären an, geht mit ob, wann, wieviel Arbeiten weiter und hört mit Ausgehzeiten und Grenzsetzung in der Pubertät auch noch nicht auf. Einen für sich passenden Umgang damit zu finden, Bewertungen loszulassen, und sich klar zu werden was für sich als Frau und Mutter wichtig ist, entspannt auf allen Ebenen und kann zu mehr Zufriedenheit führen. Der Workshop lädt dazu mit praktischen Übungen ein.

Die Referentin Frau Lena Fuamenya ist Dipl.-Soz.-Päd., Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin (DGSF).

Weitere Informationen und Anmeldung…

Familie, Arbeit, Verpflichtungen

- Wie belastbar bin ich?

Am Donnerstag, 10.12.2020 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit Ulrike Imm-Bazlen, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, Traumapädagogin im Haus der Bildung.

In der heutigen Zeit wird immer mehr von uns abverlangt und in jedem Bereich wollen wir möglichst perfekt sein. Das führt häufig zu der Frage, wie wir das alles bewältigen können, und nicht selten fühlen wir uns am Ende unserer Kräfte. Möchten Sie belastbarer sein oder wünschen Sie sich ein kraftvolleres Leben? Dann kommen Sie am Thema Resilienz nicht vorbei, der inneren Widerstandskraft. Ist die Fähigkeit, resilient zu sein, angeboren? Oder kann sie erworben werden? Ein spannender Abend erwartet Sie, an der Psychologie, Neurowissenschaften, (Neuro)Philosophie und christlicher Glaube aufeinandertreffen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Innere Freiheit

Am Freitag, 15.01.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit Eva Maria Kerkmann, Trance Dance Master, Yoga- und QiGong-Lehrerin im Haus der Bildung.


Wir alle wollen frei sein. Wir denken dabei meistens an Freiheit, die uns von anderen zur Verfügung gestellt werden soll. Von der Politik, von der Gesellschaft, vom Anderen im Umgang miteinander. Diese Freiheit hört genau da auf, wo die Freiheit des Anderen eingeschränkt wird. Freiheit im Innern hingegen ist grenzenlos. In diesem Vortrag wird der Frage nachgegangen wie es möglich ist, Freiheit im Innern finden, wie man diese fühlen und sie täglich leben kann.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Wenn der Wecker nicht mehr klingelt...

Neuer Termin!

Am Dienstag, 19.01.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

Die besonderen Herausforderungen des Lebens im Ruhestand: eine Lebensphase, deren Tücken wir oft unterschätzen. Vor allem Menschen, die sich während des Berufslebens vorgenommen haben, sich nun den Tag endlich selbstbestimmt zu gestalten, sind oftmals überrascht von ihrer veränderten Befindlichkeit: man "muss" nichts mehr, sondern man "darf". Hier erfahren Sie Strategien, die Herausforderungen des Ruhestands leichter zu meistern: nicht mehr gebrauchte fachliche Kompetenzen, Sinn, Erfüllung, Erwartungen, Bestätigung, Ziele, Partnerschaft und Chancen.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Die Sexualentwicklung meines Kindes zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Am Dienstag, 19.01.2021 von 19:30 bis 21:30 Uhr mit Simone Laxy, Dipl. Soz. Päd., Systemische Paar- und Familientherapeutin, pro familia e. V. im Haus der Bildung.

Wie gelingt es Eltern, Erziehung sexualfreundlich zu gestalten und Kinder beim Entwickeln eines positiven Körpergefühls zu unterstützen? Aufklärung ist ein fortlaufender Prozess, meist der Beobachtung und Nachahmung. Was habe ich von meinen Eltern gelernt, was möchte ich meinem Kind weitergeben, was nicht? Was ist normal, was nicht? Wo ist die Grenze zwischen Doktorspielen und sexuellen Übergriffen unter Kindern? Eine aufgeklärte und angstfreie Sexualität ist der beste Schutz vor sexuellem Missbrauch.

Weitere Informationen und Anmeldung…

 

Zufriedenheit in langjährigen Partnerschaften

Am Freitag, 22.01.2021 von 19:00 bis 21:00 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Trainerin für GfK, Gestalt- und Paartherapeutin im Brenzhaus.

Wie können Paare, die schon seit langem ihr Leben gemeinsam verbringen, ihre Partnerschaft weiterentwickeln und wiederbeleben? Menschen gehen mit diesem Thema meist sehr unterschiedlich um. Was brauchen Paare, wenn sie in den „Herbst des Lebens“ kommen? Wie können sie gut mit den Schwierigkeiten, die dieser neue Lebensabschnitt mit sich bringt, umgehen, sodass es für beide Seiten zufriedenstellend ist und bleibt?
Die Paartherapeutin Carola Müller-Christoph wird Ihnen in diesem Vortrag Informationen und hilfreiche Anregungen zu diesem Thema geben.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Schwanger!?

Schutzfristen und Leistungen beantragen

Am Montag, 25.01.2021 von 18:00 bis 19:00 Uhr mit Katrin Welz, Dipl.Päd. pro familia e. V. im Haus der Bildung.

Wann, wo und wie man die formalen Abläufe rund um die Schwangerschaft und Elternzeit organisiert, erfahren Sie an diesem Informationsabend für werdende Mütter und Väter. Welche finanziellen Leistungen gibt es vor und nach der Geburt? Welche Formalitäten und Fristen sind einzuhalten? An diesem Abend wird u. a. über die Themen Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld und andere staatliche Leistungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt informiert.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Keep cool

- Konflikte verstehen und gewinnbringend lösen

Am Dienstag, 26.01.2021 von 18:30 bis 21:30 Uhr mit Dr. Michael R. Schwelling, Systemischer Berater, Supervisor, Coach in der VHS Crailsheim.

Enttäuscht? Frustriert? Genervt? Wo immer Menschen miteinander zu tun haben, kann es zu Reibereien und Missverständnissen kommen, die auf Dauer belastend sind. Lassen Sie nicht zu, dass Konflikte Ihr Lebensgefühl beeinträchtigen. Dieses Kompaktseminar gibt einen Überblick über bewährte Strategien und Methoden zur Konfliktentschärfung. In einer angeregten Kursatmosphäre lernen Sie anhand von Fallbeispielen und exemplarischen Situationen nützliche Werkzeuge und praktische Vorgehensweisen kennen, die Sie darin unterstützen, mit negativer Kritik angemessen umzugehen, schwierige Situationen in Beruf und Privatleben zu meistern und Ihre Interessen adäquat zu vertreten.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Gesprächsabend zum Thema Depressionen

Am Dienstag, 26.01.2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr mit Carola Müller-Christoph, Trainerin für GfK, Gestalt- und Paartherapeutin, Uwe Hauck, Autor und Dr. Helmut Harr, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie im Haus der Bildung. Der Eintritt ist frei.

Herzlich Willkommen zum Gesprächsabend über psychische und psychosomatische Erkrankungen. Hier sprechen wir jedes Semester mit verschiedenen Fachleuten und Expert*innen über ein Thema aus dem Bereich der psychischen und psychosomatischen Gesundheit. Wir wollen informieren, oft Ungesagtes ansprechen und Fragen beantworten.

Wir starten die Reihe mit dem Thema Depression.
Eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Dennoch wird diese Erkrankung oft unterschätzt und es bestehen nach wie vor Stigmata und Befangenheit im Umgang in der Öffentlichkeit, auf der Arbeit oder im Freundeskreis. Warum ist das so? Was ist eigentlich eine Depression? Und wie kann ich besser damit umgehen, wenn ich selbst oder Menschen in meinem Umfeld davon betroffen sind? Diese und andere Fragen besprechen wir gemeinsam mit der Leiterin der Depressions-Selbsthilfegruppe Schwäbisch Hall, Carola Müller-Christoph, Dr. med. Helmut Harr, Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Schwäbisch Hall und Uwe Hauck, Autor des Buches "Depression abzugeben" der aus dem Alltag eines Betroffenen berichtet.  Durch das Gespräch führt Leila Rothmund (Fachbereichsleiterin VHS Gesundheit und Psychologie).

Falls Sie zu diesem Thema Fragen haben, können Sie diese vorab an l.rothmund@vhs-sha.de schicken. Wir versuchen diese in die Gesprächsrunde mit einfließen zu lassen.

Weitere Informationen…

 

Entspannter Körper - Entspannter Kiefer

Am Mittwoch, 27.01.2021 von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Karin Weber-Wagner, Logopädin, Stimmtherapeutin, Fachtherapeutin für kognitives Training, RESET Lehrtherapeutin im Haus der Bildung.

Beiß doch mal die Zähne Zusammen- Daran habe ich mich festgebissen. Wer kennt das nicht? Bei emotionaler Anspannung und Stress verspannt sich die Kiefermuskulatur R.E.S.E.T (Rafferty Energie System zur Entlastung der TMG (TMG=Kiefergelenk) ist eine sanfte Behandlungsmethode, die ohne Manipulation die Kiefermuskulatur entspannt und balanciert. Eine verspannte Kiefermuskulatur ist weit verbreitet und kann verschiedene Beschwerden verursachen wie Zähneknirschen/-pressen, eingeschränkte Kieferöffnung, Tinnitus, Kopfschmerzen, Nackenverspannung, Zahnschmerzen, Sehstörungen u.a. Im Vortrag stellt die Referentin die Methode R.E.S.E.T kurz vor und gibt einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen Kiefer, Atmung, Zungenruhelage, Zahnstellung, Bewegungsapparat und Stressabbau.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Wie das Leben unsere Gene prägt

Am Donnerstag, 28.01.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr mit Ulrike Imm-Bazlen, Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, Traumapädagogin im Haus der Bildung.

Noch immer denken Menschen, sie seien ihren Genen hoffnungslos ausgeliefert. Doch die Wissenschaft der Epigenetik lehrt, dass unsere Gesundheit keine Frage des Schicksals ist. Niemand ist Marionette seiner Gene. Dieser Vortrag führt Sie in die spannende Wissenschaft der Epigenetik ein. Und diese hält eine gute Botschaft bereit: Wir können unsere Gesundheit beeinflussen. Gesundheit ist demnach kein Zustand, sondern ein Prozess, auf den der Mensch Einfluss nehmen kann.

Weitere Informationen und Anmeldung…

Wie die Gedanken endlich Ruhe finden:

Die Entdeckung der inneren Schalter

Am Samstag, 06.02.2021 von 10:00 bis 17:30 Uhr mit Diplompsychologe und Buchautor Peter Bergholz in der VHS Crailsheim.

In diesem Workshop erklärt Diplom-Psychologe und Psychotherapeut Peter Bergholz wie drei "innere Schalter" Druck, Ängste, Grübeln und Pessimismus sofort unterbrechen und stressauslösende Gedanken zur Ruhe bringen können. Wir wissen heute, dass ein einziger unruhiger Gedanke genügt, um das Nervensystem im Stressmodus festzuhalten. Aus diesem Grund sind ruhige, kohärente Gedanken unser Lebenselixier. Sie wirken wie ein innerer Schutzwall, bringen Gelassenheit in alle Probleme und damit auch Lösungen. Sie geben Orientierung und Sinn, machen guten Schlaf. Und sie aktivieren den Ventralen Vagus. Dieser Teil des Nervensystems ist, vereinfacht ausgedrückt, für die positiven Seiten des Lebens zuständig, für Regeneration, Resilienz und Heilungsprozesse.

Weitere Informationen und Anmeldung…