Pädagogik und Psychologie

Mit beiden Beinen im Leben stehen, sowohl den eigenen Zielen als auch den Anforderungen von außen gerecht werden und dabei das innere Gleichgewicht halten: keine einfache Aufgabe! 
Wir erfüllen viele Rollen, sind Eltern und immer auch Kinder, Partner/innen, Vereinsmitglieder oder Ehrenamtliche, Kollegen und Kolleginnen, wir sind in Gesellschaft und allein mit uns. 
Im Fachbereich Pädagogik/Psychologie unterstützen Fachleute Sie dabei, andere Perspektiven zu betrachten und Antworten zu finden: bei Vorträgen, Seminaren und Workshops oder bei den Abenden für Eltern.

Kursprogramm der VHS Schwäbisch Hall

Seite 1 von 1

1250010 Berufliche Stressfaktoren

Sie fühlen sich gestresst? Sie ärgern sich, dass am Ende des Tages noch so viele Aufgaben auf Ihre Erledigung warten? Sie fragen sich, warum Sie sich ständig mit einer Person missverstehen - und woher all diese Konflikte kommen? In diesem Kurs wollen wir das Phänomen Stress grundsätzlich beleuchten und auf unterschiedlichen Ebenen Erkenntnisse und Ideen für neue Verhaltensweisen erlangen. Die Themen der Abende sind:
1. Grundsätzliches zu Stress und unserem Umgang damit.
2. Zeit- und Selbstmanagement für entspannte Aufgabenerledigung.
3. Grundlagen der Kommunikationstheorie, insb. die 4 Seiten einer Nachricht.
4. Grundsätzliche Gedanken zu Konflikten und Konfliktbewältigung 

Zeitraum: Mo. 31.01.2022 - Mo. 21.02.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

1256024 Herausfordernde Situationen in der Kinder- und Jugendarbeit meistern

Seminar für pädagogische Fachkräfte, Übungsleiter und alle Interessierten
In herausfordernden Situationen mit Kindern und Jugendlichen sowie mit deren Eltern sind eine klare Haltung, Durchsetzungsfähigkeit und klare Grenzen nötig ohne dabei die Beziehung zu gefährden.
Wie reagiert man angemessen auf Widerstände und Regelverstöße? Was gehört zur Durchsetzungsfähigkeit, Beziehungsarbeit und Grenzziehung? Wie wird bei Bedrohung und Gewalt deeskaliert, was ist präventive Deeskalation und wo sind dem Ganzen Grenzen gesetzt? Wie schaffe ich eine Kultur des Hinschauens und schütze Betroffene? Wie führe ich Gespräche in Akutsituationen und wie kann eine Wiedergutmachen aussehen? Wie bringe ich Beziehungsarbeit und Grenzsetzung zusammen? Und welche Rolle spielen dabei Körpersprache und Humor?
Neben vielen Methoden und Selbsterfahrungsanteilen für das eigene pädagogische Repertoire wird erarbeitet, wie Kinder und Jugendliche sensibilisiert und zu Zivilcourage animiert werden können. Folgende Inhalte werden vermittelt:

• Deeskalationsstrategien
• Klarheit, innere Haltung, Spontanität und Humor im Konfliktfall
• Formen und Folgen von Bedrohung und Gewalt
• Körpersprache, Blick- und Raumverhalten
• Konfrontativ-wertschätzende Gesprächsführung
• Durchsetzungsfähigkeit, Konfliktkommunikation und Umgang mit Stress
• Methoden für die Arbeit mit Kindern und Jugendliche u.a. Vermittlung von Zivilcourage und Selbstbehauptung 

Termin: Di. 08.02.2022


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage  

Seite 1 von 1